!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Line in den USA

Gastfamilienwechsel

Hey! Hier ist nach sehr langer Zeit mal wieder ein Bericht von mir. Ich wollte eigentlich schon lange darüber geschrieben haben, aber irgendwie war ich nie wirklich zufrieden mit meinem Bericht. Doch jetzt habe ich es geschafft. Viel Spaß beim lesen :)

Ja, es ist passiert. Wie ihr es schon im Titel lesen könnt, habe ich meine Gastfamilie gewechselt. Es war der Moment von dem ich ehrlicherweise gesagt nie gedacht hätte, dass ich ihn je erleben werde. Aber es ist dennoch passiert.  Wie man in meinem letzten Bericht lesen kann, war ich nicht sehr happy mit den Feiertagen, aber dies war nicht der Grund für meinen Wechsel. Natürlich hatte ich schöne Momente mit meiner alten Gastfamilie, aber die schlechten fingen an zu überwiegen. 

Wir hatten immer mehr Streitereien und Diskussionen, die den Alltag sehr beeinflusst haben. Ich musste plötzlich aufpassen, wie ich mich äußere und was ich mache, damit es nicht falsch verstanden wird. Ich habe mich wieder wie ein Fremder gefühlt, da ich nicht mehr so sein konnte wie ich war. Meine Gastschwester und ich haben versucht mit unserer Gastmutter darüber zu reden, aber es ist in immer mehr Streitereien geendet. Ich habe mich einfach nicht mehr wohl gefühlt. Ich war nicht mehr ich selbst und habe angefangen die Tage zu zählen, bis ich endlich zurück nach Deutschland konnte. In diesem Moment habe ich gemerkt, dass ich wechseln sollte. Natürlich gibt es mal schlechte Phasen und man kann über vieles Reden, aber ab einem bestimmten Moment ging es einfach nicht mehr. 

Ich wohne jetzt bei meiner neuen Gastfamilie. Und ich bereue es nicht. Es war die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können. Wir haben den gleichen Humor und auch die selbe Einstellung zu Dingen. Im Vergleich zu meiner alten Gastfamilie, kann ich hier wirklich ich sein und auch meine Meinung äußern, ohne, dass es falsch aufgenommen wird. Ich kann mit ihnen über vieles Reden und ich habe auch ein paar Gastgeschwister, die ich echt ins Herz geschlossen habe. Sie sind alle in so kurzer Zeit zu meiner Familie geworden.


Mein Alltag hat sich auch geändert. Ich muss jetzt früher aufstehen, da ich mit dem Bus zur Schule fahre. Ich hab ein paar Freunde im Bus, die den Morgen einfach schon erträglicher machen:) In der Schule angekommen, treffe ich mich mit meinen Freunden zum Frühstücken. Meist gibt es Smoothies, Cinnamonrolls, Säfte, Mini Donuts oder Burritos. Dann habe ich die Fächer: Algebra, Forensic Science, English, Relationship & Family, Lifelong Wellness und Civics. Meine ersten Cheerleader Games hatte ich auch schon. Es hat einfach so viel Spaß gemacht, sein Team anzufeuern. GO FALCONS! 


Meine alte Gastschwester ist nicht in meiner neuen Gastfamilie. Aber dennoch sehen wir uns jeden Tag in der Schule und machen zusammen Sport. An manchen Abenden, rufen wir uns auch an und wünschen uns ein “Gute Nacht” und “Bona Nit”. Sie ist einfach zu meiner Schwester geworden. So schnell wird sie mich, und ich sie nicht los :)



Bis bald, Line

Du möchtest auch ein Auslandsjahr in den USA machen? Dann vereinbare jetzt einen kostenlosen Beratungstermin mit uns. 

Beratungstermin vereinbaren