!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Teresa in den USA

4 Schritte zum Auslandsjahr

Schritt 1: Wahl des Landes

Was ist zu beachten?

  • Kulturelle Unterschiede (Traue ich mir das zu? Kann ich mich darauf einlassen?)

  • Sprachkenntnisse

  • Stipendiumsangebote für spezifische Länder

Tipp:
1. Durch Erfahrungsberichte von anderen Austauschschülern kann man einen ersten Eindruck von verschiedenen Ländern erhalten. Generell gilt aber: Jedes Auslandsjahr ist anders.

Schritt 2: Wahl der Organisation und des Austauschprogramms

Was ist zu beachten?

  • Länderangebot

  • Zeitraum

  • Programme (Classic, Select)

  • Preis

  • organisationseigene Stipendien

Tipps:
1. Es lohnt sich, im Vorhinein eine Auslandsjahrmesse zu besuchen, um mit den Mitarbeitern einer Organisation direkt in Kontakt zu kommen.
2. Ein Auslands
jahr von einer Organisation unabhängig zu organisieren, ist auch möglich. Zudem kannst du Vergünstigungen bei einer Organisation erhalten, wenn zu z. B. über Kontakte eine eigene Familie findest.

Schritt 3: Bewerbungsverfahren

Von der Organisation abhängig; beinhaltet meistens:

  1. Anmeldung auf Internetseite (telefonisch oder per Email) + Kontaktaufnahme durch die Organisation

  2. Bewerbungsgespräch (in Person oder über Skype)

  3. Bewerbungsunterlagen ausfüllen (z. B.: Brief an Gastfamilie, Brief der Eltern, Zeugnisse, Fotos, persönliche Interessen, etc.)

Tipps:
1. Seid bei Informationen über euch selbst möglichst ehrlich.
2.
Lasst euch von längeren Warteperioden nicht beunruhigen.

Schritt 4: Fertig werden fürs Ausland

Was ist zu beachten?

  • Visa 
    Hier lohnt es sich, früh anzufangen, selbst wenn die Gastfamilie oder der genaue Ort noch nicht bekannt sind. Je nach Land kann das Visum online ausgefüllt werden oder muss bei  der entsprechenden Botschaft beantragt werden.

  • Gesundheitsbestätigung & Impfungen
    Je nach Land und Organisation sind eine Gesundheitsbestätigung durch einen Arzt sowie zusätzliche Impfungen nötig. Generell benötigen Austauschschüler meist einen aktuellen Impfschutz gegen Standardkrankheiten. Nähere Informationen gibt es durch die Austauschorganisation.

  • Erster Kontakt mit der Gastfamilie

  • Packen
    Ich packe meinen Koffer und nehme mit:
    ~ Anziehsachen (Hier gilt: Aufs Landesklima achten und nicht zu viel einpacken. Oft kauft man sich Neues vor Ort, z. B. die Schuluniform. Basics sollten aber trotzdem von zu Hause mit.)
    ~ Erinnerungsstücke, Fotos
    ~ Gastgeschenk (Nicht vergessen und ruhig kreativ sein. Viele freuen sich auch über ein Glas selbstgemachte Marmelade oder einen Klassiker wie Schokolade. Wichtig: Zollbestimmungen fürs Gastland beachten!)

Tipp: Wer beim Packen Schwierigkeiten hat, kann sich auch auf YouTube Hilfe holen. Dort gibt es Pack-Tutorials für verschiedene Länder.