!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Jonas in Qualicum

Hello from Nanoose!

Jetzt schaffe ich es endlich auch mal was über meine Ankunft zu erzählen! Die ersten Tage musste ich mich erstmal an die Sprache, die Leute und die Umgebung gewöhnen. Das war für mich eine wirklich stressige Zeit!

Also los geht's:
 3. September 16:47
"Thank you that you chose Air Canada for your flight from Calgary to Nanaimo" - Und dann war ich da! Der Hinflug in einer kleinen Propellermaschine war trotz der Lautstärke sehr gut. Nachdem der Flieger gelandet war, liefen wir über das Rollfeld (ja, wirklich ein sehr kleiner Flughafen) zu der Ankunftshalle, wo meine Gastmutter schon auf mich wartete. Nachdem ich mein Gepäck vom Band genommen und eingeladen hatte, ging es im Dodge Van in Richtung Nanoose. Nach dieser ca. 20-minütigen Autofahrt durch die unglaublich tolle Landschaft Kanadas waren die Zuhause! Dort erwartete mich schon mein Gastbruder Alex aus Spanien, mein anderer Gastbruder Noh und mein Gastvater Mike! Nach dem Dinner ging ich dann auch schon ins Bett.  Die ersten Tage waren nicht so leicht, da ich mich erstmal an die Sprache und alles neue gewöhnen musste! Aber mittlerweile habe ich mich hier super eingelebt.

Nachdem ich dienstags meine Fächer gewählt hatte, ging für mich die Schule auch schon am Mittwoch los. In meiner ersten Stunde gab es für alle erstmal allgemeine Schulregeln, wie an jedem Semesteranfang! In der nächsten Stunde ging es dann auch richtig mit Unterricht los. Nach anfänglichen Schwierigkeiten den richtigen Raum zu finden, kam ich eigentlich ganz gut klar. Relativ schnell war dann aber doch für mich klar, dass ich Biologie nicht durchhalten würde, weswegen ich auch direkt mit meiner Koordinatorin sprach und zu Social Studies umschwenkte. Meine vier Fächer sind also: Mathe, Social Studies, Physik und Volleyball.  Ich bin wirklich beeindruckt wie freundlich alle Lehrer sind und wie der Umgang mit den Schülern ist. Ich war eigentlich noch nie ein Fan von Naturwissenschaften, aber durch meinen Lehrer habe ich das Gefühl, dass Physik mein Lieblingsfach werden könnte! Viele Leute haben gesagt, dass die ersten Tage etwas chaotisch wären, aber eigentlich hatte ich soweit einen sehr guten Start an der Ballenas Secondary School!


In meinen ersten Tagen machte ich gleich ein paar typisch kanadischen Sachen: Zum Frühstück gab es Ahornsirup und ich ging zu einem Eishockeyspiel! Übrigens bin ich jetzt ein riesen Fan von unserem örtlichen Team, den Oceanside Generals! 😎


Außerdem durfte ich bei einem Football Training und beim Spiel zugucken, da mein Gastvater der Trainier ist! Ich habe am Anfang überlegt ob ich nicht anfange Football zu spielen. Dann habe ich das Spiel gesehen... Sagen wir es so: Ich weiß jetzt warum ein Arzt am Spielfeldrand stand 😂

Einer der größten Highlights war für mich Samstag! Vielleicht haben es ja schon Leute mitbekommen, wenn nicht hier nochmal: Mein Gastonkel ist Kevin Harris! 😍 Kevin Harris ist einer der weltweit besten Skater, der z.B. Weltrekorde aufgestellt hat und mehrere Jahre mit Tony Hawks in einem Team geskatet ist!
Mit ihm und seinem Team waren wir am Samstag auf der "Fall Fair" in Port Alberni! Dort hatten die 4 Jungs zusammen mit meinem Gastbruder eine Show. Es war Wahnsinn einen Tag mit 3 der weltweit besten Freestyle Skater zu verbringen. Man müsste denken diese Jungs bilden sich etwas auf ihren Ruhm ein. Kurze Antwort: Nein tun sie nicht! Ryan Brynelson ist wahrscheinlich einer der freundlichsten Menschen, die ich in meinem Leben getroffen habe. Es war einfach wirklich eine tolle Erfahrung mit diesen Profis einen Tag lang zu Skaten! Das hat mich wirklich so sehr motiviert, dass ich mir vorgenommen habe, mit Skaten anzufangen!


Bis Bald! Hold your ears stiff! 😎 Ja mein Englisch wird viiiieeelll besser  😂😂😂

 

Jonas berichtet über seinen Austausch in Kanada. Hast du auch Lust auf einen Austausch in Kanada? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren