!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Cristina in den USA

High School Sport

Wie ihr sicherlich wisst, Schulsport ist Grundbestandteil amerikanischer Kultur. Sport war auch ein großer Bestandteil meines Auslandsjahres und er hat mir unheimlich viel Spaß gemacht. Dazu gehört nicht nur Cheerleading und American Football, sondern auch zahlreich weitere Sportarten. Je nach dem, wie groß deine High School ist, hast du auch eine große Auswahl, was die verschiedenen Sportarten betrifft.

Meine Schule war eine der kleinsten Schulen im Staat, aber hat dennoch eine große Vielfältigkeit gehabt und viel Wert auf Schulsport gelegt. Die angebotenen Sportarten waren American Football, Basketball, Cheerleading, Baseball, Softball (so ähnlich wie Baseball, nur für Mädchen), Cross-Country (das Laufen langer Distanzen) und Track and Field. Entsprechend zu den Temperaturen des Ortes, in dem du dich befindest, können die Sportarten auch ein wenig abweichen. Eine Freundin von mir, zum Beispiel, war in Michigan und entsprechend der kalten Temperaturen war Eishockey eins der beliebtesten Sportarten an ihrer Schule.

Wenn ich dir einen Tipp für dein Auslandsjahr mitgeben kann, dann ist es definitiv, dass du an einer dieser Sportarten teilnimmst. Sie machen nicht nur an sich sehr viel Spaß, sie sind auch eine der besten Möglichkeiten, um neue Freunde zu machen. Durch sie kommst du automatisch mit anderen Schülern in Kontakt und kannst viele Freundschaften schließen. Über die Hälfte meiner Freunde habe ich durch den Sport gefunden.

Möglicherweise machst du dir Sorgen, dass du nicht sportlich genug bist, um einem Schulteam beizutreten. So ging es mir am Anfang, als ich nach Amerika gekommen bin. Da ich nicht sehr sportlich bin und meine amerikanischen Mitschüler mit dem Sport praktisch aufgewachsen sind, hatte ich zunächst große Zweifel. Schließlich habe ich mich aber doch getraut und bin zu den Try-Outs gegangen. Es gibt sogenannte Varsity und weniger anspruchsvolle Junior-Varsity Teams, weshalb man ziemlich gute Chancen hat, in eines der Teams hereinzukommen. Wenn du also Zweifel hast, so wie ich damals, ist das kein Problem – versuche es einfach und wenn es nicht klappt, kannst du zumindest behaupten, an einem der typisch amerikanischen Try-Outs teilgenommen zu haben!

Während meines Auslandsjahres habe ich Basketball gespielt und bin in Track and Field gerannt. Track and Field besteht aus verschiedenen Disziplinen, in denen man entweder rennen, springen oder werfen kann. Manchmal war es nicht ganz einfach, da ich jeden Tag nach der Schule noch eine oder anderthalb Stunden mit Sport beschäftigt war, und es einen großen Teil meiner Freizeit weggenommen hat. Rückblickend war es das aber definitiv wert, weil ich wertvolle Freundschaften geschlossen habe und der typisch amerikanische School-Spirit eine der schönsten Erfahrungen meines Auslandsjahres war.

Zusätzlich zu Basketball und Track habe ich als eines meiner Schulfächer Weight-Training gewählt. Das kann ich jedem ans Herz legen, der Spaß am Sport hat. Jeden Tag habe ich eine Stunde lang Gewichte gehoben und habe unterschiedliche Übungen im Springen und Sprinten gemacht. Es war aber auch sehr anstrengend. In den ersten Schultagen hatte ich einen so schlimmen Muskelkater, dass ich Probleme hatte, meinen Arm im Unterricht zu heben. Wenn mir irgendetwas heruntergefallen ist - ein Stift im Unterricht zum Beispiel – habe ich andere darum bitten müssen, ihn mir aufzuheben, weil es zu schmerzhaft für mich war, mich zu bücken. Wenn ich heute daran zurückdenke, kann ich nur darüber lachen.

Es macht aber nicht nur viel Spaß, Sport zu machen, sondern auch, ihn anzusehen. Im Spätsommer, während der American Football Saison, gab es jeden Freitag ein Spiel und es macht unglaublich viel Spaß, das eigene Schulteam anzufeuern. Ein paar Male habe ich mich, gemeinsam mit Freunden oder meiner Gastschwester, auch in den Schulfarben geschminkt oder angezogen. So erlebt man den amerikanischen High School-Spirit noch mal von einer ganz eigenen Seite!

Ich habe tolle Erfahrungen und wunderschöne Erinnerungen durch den High-School-Sport erlebt und ich kann es jedem, der das hier liest und ebenfalls ein Auslandsjahr in den USA plant, nur weiterempfehlen!