Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Carlo in Kanada

Abflug und Zwischenlandung

Der Abflug von Münster nach Frankfurt war für mich relativ unkompliziert, da meine Eltern mich zum Flughafen begleitet haben. Mit meinen zwei Koffern in den Händen und meinen zwei Taschen auf den Schultern ging es auf zu den Türen des Flughafens, alles eingecheckt. Jetzt kommt der Abschied, es war eine traurige Nummer tschüss zu sagen und zu wissen, dass ich meine Eltern ein ganzes Jahr nicht wieder sehe, doch dann habe ich realisiert, ich werde meine Eltern jetzt ein Jahr nicht sehen und da war dann doch keine Zeit mehr um wirklich traurig zu sein.

Ich bin schnell zum Gate gerannt und musste noch ein wenig warten. Als es dann endlich nach drei Kaffees und einem Sub zum Flug ging habe ich mich hingesetzt und mich auf die anderen Austauschschüler gefreut. Als ich aus dem Flugzeug kam und den Flughafen in Frankfurt betreten habe, habe ich schon die erste weitere Austauschschülerin gesehen. Nachdem wir gemeinsam zu unserem nächsten Gate gegangen sind und die anderen alle nach und nach kamen, wurde die Freude immer größer in unsere Gastfamilien zu kommen, allerdings sind wir nicht alle in den gleichen Ort geflogen.

Es gab einen Zwischenstopp für uns alle. Ein Vorbereitungscamp. Dieses Vorbereitungscamp hat uns auf die verschiedenen Zeitzonen vorbereitet. Für manche waren es genau sechs Stunden zurück so wie in unserem Camp und für andere, wie für mich zum Beispiel, waren es weitere drei Stunden zurück. Das Vorbereitungscamp war in New York und hat sich echt gelohnt und es hat sehr viel Spaß gemacht.

Carlos Tippbox: 5 Dinge für's Handgepäck 

 1. Handykabel und Powerbank

 2. Einen Pulli und evtl. eine Jogginghose

 3. Kopfhörer

 4. Snacks

 5. Netflix und Musik-Downloads