banner-img

AiDucatius – Dein Auslandsjahr hilft anderen

Die AiDucatius Stiftung wurde 2009 von Tom und Anna-Karin Ericsson ins Leben gerufen. Als Gründer der internationalen Schüleraustauschorganisation Educatius haben Tom und Anna-Karin ein umfassendes Wissen über den Wert von Bildung.

Die AiDucatius Foundation ist eine in Schweden ansässige Stiftung, di sich für die Bildung junger Menschen einsetzt. Aktuell spenden wir Geld für Gambia, Tansania, Ecuador und Brasilien. DFSR konzentriert sich auf die Unterstützung von zwei AiDucatius-Projekten: Bildung für die Schüler:innen der St. Martin Basic Cycle School in Kartong, Gambia, und das Pflanzen von Bäumen in Tansania als Klimaausgleich für unsere Schüler:innen und Mitarbeiter:innen auf Reisen.

„Wir glauben, dass Bildung für alle da ist.“ – Tom Ericsson

Seit 2013 wird die AiDucatius Foundation als unabhängige Stiftung geführt.

banner-img
banner-img

Neue Möglichkeiten entstehen durch Bildung

Durch die Übernahme der wichtigsten Schulkosten wie Bücher, Uniformen, Schuhe und Prüfungsgebühren wirkt AiDucatius als Katalysator für das Wachstum der Gemeinschaft. In einem Bezirk wie Kartong in Gambia können Eltern, die ihr Kind zur Schule schicken, Geld sparen, um ihren Kindern den Besuch einer weiterführenden Schule zu ermöglichen, ihr eigenes Geschäft auszubauen oder sich die Einstellung von Arbeitskräften zu leisten. Als High School Austauschschüler:in bei DFSR hat deine Auslandserfahrung nicht nur Auswirkungen auf dich! 

banner-img

Klimaausgleich

Bei DFSR achten wir auf die Umwelt und versuchen, so grün wie möglich leben. Die meisten unserer Schüler:innen steigen in ein Flugzeug, um zu ihrem Auslandsjahr zu fliegen und manchmal reisen auch unsere Mitarbeiter:innen zu Partnerorganisationen. Um dies zu kompensieren, unterstützen wir umweltfreundliche Initiativen.  

In Tansania unterstützt AiDucatius jedes Jahr ein von Landwirt:innen geführtes Projekt zur natürlichen Regeneration des Waldes. Das Projekt wird von der finnisch-schwedischen Kirche geleitet und vom finnischen Außenministerium unterstützt. Jedes Jahr lernen die Landwirt:innen etwas über Umweltfragen und den Klimawandel, und es werden Vereinbarungen über das Pflanzen von Bäumen getroffen. Die Landwirt:innen gewinnen einen Hektar Naturwald zurück und erhalten 500 Kiefernsetzlinge, um einen weiteren Hektar zu bepflanzen. Dies führt zu privaten Baumschulinitiativen und erhört das Einkommen der örtlichen Landwirt:innen. 

Erfahre mehr

Um mehr über die Projekte von AiDucatius zu erfahren oder mit Schüler:innen in Gambia in Kontakt zu treten, melde dich gerne bei uns!

Beratungstermin vereinbaren