9:16 22nd März 2022

Sweet Sixteen and the Super Bowl

Hi, hier mein zweiter Bericht über alles was ihr der Überschrift entnehmen könnt ;))

Das Leben auf einer Farm ist das beste was mir passieren konnte. Ja, ich lebe hier in den USA auf einer Farm mit so vielen Hühnern, dass ich sie gar nicht anfange zu zählen, Schweinen, Hunden und einem Kalb. Die Farm befindet sich ,,in the middle of nowhere’’ eine halbe Stunde von der nächsten Stadt entfernt. Das Haus vom Nachbarn kann man gerade so sehen, weil das Land um die Farm so groß ist.

Durch das Leben hier, lerne ich den richtigen ,,way of life’’ in der US country kennen. Dazu gehören Country music, boots, Pickups (,,trucks’’), country accent und andere Dinge wie Barbecue und Lagerfeuer.

Anfang Februar war es endlich so weit. Mein 16. Geburtstag stand vor der Tür. Wir hatten die ganze Woche ,,snow break’’ was hieß, dass wir Freunde eingeladen hatten, Schlitten gefahren sind, Cookies gebacken oder Filme geschaut haben. Mein Geburtstag allerdings war erstmal etwas langweilig, weil man seit einer Woche im Haus feststeckte und auch niemand richtig vorbeikommen konnte, da die Straßen gefroren waren. Ich hatte aber den besten Geburtstagskuchen den ich je hatte. Es war in der Form eines Footballs, weil ich Football liebe, (und außerdem hatte ich die Form gefunden und habe gedacht das ist sowas von American feeling:)) und mit der amerikanischen Flagge darauf. Meine Gastmutter ist ein richtiger Star wenn es ans dekorieren von Kuchen geht! Abends haben wir es dann doch irgendwie geschafft auf die Straßen zu kommen und in meinem Lieblingsrestaurant essen zu gehen. Wir haben uns dort mit meinen beiden Gastbrüdern und deren Frau/Freundin getroffen. Der ganze Abend war so witzig und hat so viel Spaß gemacht!! Der Höhepunkt allerdings war, als meine Gasteltern eine Überraschung für mich hatten. (Das Restaurant war Texas Roadhouse und man sollte wissen was dort mit Geburtstagskindern passiert…). Ich hatte allerdings gar nicht darüber nachgedacht, obwohl ich es schon einmal zuvor gesehen hatte. Und so endete ich auf einem Sattel in der Mitte des Restaurants und alle (und damit meine ich alle, wirklich alle Leute im Restaurant) haben mir zum Geburtstag gratuliert!!!

Eine Woche später hatte ich meine Geburtstagsparty mit allen meinen Freunden. Wir waren gemeinsam Bowlen, aßen Ice Cream und hatten danach ein Lagerfeuer in unserem Garten. Nach ein paar Stunden draußen, die wir nur mit Hotdog grillen, S’mores braten und reden verbracht haben, haben wir unseren ,,Chat’’ nach drinnen verlegt. Irgendwann später haben wir dann noch die letzten Leute nach Hause gebracht. Ich hatte mal wieder ,,the best day of my life’’, was mir hier öfters passiert und habe gemerkt, dass ich wirklich hier angekommen bin und das ich mich richtig glücklich schätzen kann, dass ich hier sein darf, mit meiner tollen Gastfamilie und allen meinen Freunden, die ich zwar erst seit 1,5 Monaten kenne, aber mich einfach in ihren Freundeskreis aufgenommen haben.

banner-img
banner-img
banner-img

Ein anderes Event im Februar war der berühmte ,,Super Bowl’’. Das ist das Finale in der Football Season. Ich war an diesem Tag allerdings mit allen anderen Exchange Students auf einem Trip in Texas, sodass ich erst spät heimgekommen bin und fast alles verpasst habe. Als ich aber nach Hause gekommen bin, war es super cool, weil alle um den Fernseher versammelt saßen und es ein ganzes Buffet mit Junkfood gab;). Das Spiel an sich war nicht gerade spannend (ich habe wirklich Adrenalin gefüllte Spiele gesehen, bei denen man nicht mehr stillsitzen konnte) und auch unser Team hat nicht gewonnen.

Annika

Oklahoma, USA

Annika verbringt ihr Auslandsjahr 2021/2022 in Oklahoma, USA. Hier kannst du sie bei ihren Abenteuern während des Schüleraustausches begleiten.

Eine einmalige Erfahrung

Ein Schüleraustausch ist eine einzigartige Erfahrung, die deine Zukunft prägt. Vereinbare einen kostenlosen Beratungstermin mit uns, oder wirf einen Blick in unseren High School Katalog, um dein Auslandsjahr zu planen.   

Beratungstermin vereinbaren