!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Magdalena in den USA

Prom

Hey y’all!

Im April fing es an sehr warm zu werden, und somit habe ich auch viel mehr Zeit draußen verbracht. Trips nach Oklahoma City, in die Wichita Mountains, oder Baseball-Spiele standen auf der Liste. Es war schön, Zeit mit meinen Freunden zu verbringen, vor allem wenn man daran denkt, dass man nur noch wenige Wochen hier verbringt.

 

Am 17. April stand dann das Event an, worauf ich mich als Austauschschülerin am meisten gefreut habe – Prom! Da meine Schule wegen Corona schon kein Homecoming haben konnte, war es nie sicher, dass wir auch Prom haben werden. Aber zum Glück hatten wir Prom. Zwar nicht so, wie meine Schule es normalerweise macht, aber besser als gar nichts.

Am Vormittag bin ich zu meiner Freundin nach Hause gegangen und wir haben uns geschminkt und hübsch gemacht. Irgendwann nachmittags haben unsere Dates uns abgeholt.

Wir sind zu verschiedenen Locations gefahren um Fotos zu machen. Bevor wir zur Schule gefahren sind, sind wir noch in einem Restaurant essen gegangen. Dann ging es schon zur Schule. Prom hat in der Turnhalle stattgefunden, die super schön geschmückt war. Es gab ein Fotobooth, alles mögliche zu essen und natürlich eine große Tanzfläche.

Nachdem Prom an der Schule vorbei war, sind wir in unseren Kleidern und Anzügen bowlen gegangen. Es hat super viel Spaß gemacht, war aber auch ein bisschen kompliziert im Kleid!

Danach sind wir wieder zurück zu meiner Freundin nach Hause gegangen. Eigentlich wollten wir noch unsere eigene Party machen, aber wir waren viel zu müde und sind fast eingeschlafen.

 

Du möchtest deinen Schüleraustausch auch in den USA verbringen? Dann vereinbare einen kostenlosen Beratungstermin mit uns.

Beratungstermin vereinbaren