!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Viktoria in South Australia

Hong Kong Tour & Soft Landing Camp

Hey an alle,

zu Beginn möchte ich mich mal kurz vorstellen: Ich heiße Viktoria, bin 16 Jahre alt und komme aus Italien. Ja, ich lebe dort schon mein ganzes Leben lang und bin auch nicht dorthin gezogen, ich komme aus dem deutschsprachigen Teil (Südtirol). Ich lebe zurzeit in einer wundervollen Gastfamilie in Südaustralien. Ich habe DFSR als Organisation ausgewählt, da sie mir von Anfang an sehr sympathisch waren und mir alle Fragen beantwortet haben, zudem hatten sie für mich das beste Preis-Leistung Verhältnis.

Heute möchte ich etwas über die lange Anreise zur anderen Seite der Welt berichten, unsere Hong-Kong-Tour, das Soft-Landing-Camp in Sydney und den Flug zu meiner Gastfamilie.

Für die DFSR-Australien Gruppe (Classic Programm) fing das große Abenteuer am 5. August 2019 an. Ich musste bereits einen Tag vorher nach Frankfurt anreisen und dort schlafen, da aus Italien anreisen musste, was für mich aber gar kein Problem war. Am 5. August haben wir uns dann alle am FRA Flughafen getroffen. Ich kannte bereits die Hälfte der Gruppe aus dem Vorbereitungstreffen in Mannheim, die andere Hälfte kannte ich nur durch unsere gemeinsame Whats-App Gruppe. Um ca. 14:00 ging es dann für uns auch schon los, die Flugzeit nach Hong Kong war ca. 11 Stunden, aber wir waren alle sehr aufgeregt und deswegen haben nur einzelne geschlafen, was die meisten im Nachhinein bereut haben.

In Hong Kong angekommen, war es dort laut Ortszeit morgens, in Deutschland aber spät abends. Wir haben einen ganzen Tag dort verbracht, hatten einen privaten Bus, der uns zu den ganzen Touristischen Sehenswürdigkeiten gebracht hat und einen deutschsprachigen Tourguide der uns alles erklärt hat. Die Hong Kong Tour war für die meisten von uns sehr anstrengend, da wir für sehr lange Zeit nicht geschlafen haben. Ich war allerdings überhaupt nicht müde, sondern einfach viel zu sehr aufgeregt. Am Flughafen angekommen, sind wir dann auch weiter nach Sydney geflogen.

Wir sind in Sydney am 7.8 früh am Morgen gelandet und hatten das Glück, die Stadt von oben zu sehen und der wunderbare Sonnenaufgang über dem Meer war echt traumhaft. Am Flughafen wurden wir dann aufgeteilt, je nachdem welche Partnerorganisation man hat. Meine Organisation in Australien ist SCCE (Southern Cross Cultural Exchange). Wir haben dann anschließend noch auf andere Austauschschüler aus Frankreich und Italien gewartet und sind nach Elanora gefahren, eine Ortschaft ca. 1h nördlich von Sydney. Dort angekommen hatten wir eine sehr großartige Zeit.

Insgesamt 3 Nächte haben wir dort geschlafen. Die Zimmer wurden uns zugeteilt, es war aber echt eine spannende Erfahrung, mit anderen aus anderen Nationen in einem Zimmer zu schlafen - wir waren übrigens 7 pro Zimmer. Auch die andere Partnerorganisation von DFSR (SEANZ) war in derselben Anlage wie wir, sodass ich auch die Chance hatte, mit meinen Freunden, die die andere Partnerorganisation haben, Zeit zu verbringen. Am letzten Tag waren wir in Sydney, das Wetter war echt schön, aber es war sehr windig, das war echt krass. In Sydney Stadt durften wir dann auch in kleinen Gruppen die Stadt erkunden und haben selbstverständlich viele Fotos gemacht. Ich habe mir mit Freunden natürlich nicht die Chance nehmen lassen, Dance Academy vor der Oper nachzumachen, da wir alle sehr große Dance Academy Fans waren.

Am 10.08 sind wir dann zum Flughafen gebracht worden. Je nachdem wie spät der Flug war, gab es unterschiedliche Busse. Ich hatte den Flug leider erst am frühen Nachmittag. Ich war so aufgeregt am Flughafen und wollte nicht mehr warten , meine Gastfamilie kennenzulernen. Zudem hatte mein Flug noch 1h Verspätung, da wir das Gate 3-mal wechseln mussten. Aber nach allem bin ich sehr gut in Adelaide gelandet und wunderbar von meiner Gastfamilie willkommen geheißen.

Mittlerweile bin ich schon seit über 2 Monaten in meiner Gastfamilie und fühle mich schon wie zu Hause. Es ist echt krass, wie schnell ich mich hier eingelebt habe. Die Vorstellung, dass ich irgendwann wieder nach Hause fliegen muss, macht mir jetzt schon etwas Angst.

Vielen Dank fürs lesen und liebe Grüße

Viktoria

(ich habe übrigens auch einen YouTube Kanal wo ich hin und wieder Videos rauf lade: Hier geht es zu meinem Kanal)

Viktoria berichtet über ihr Auslandsjahr in South Australia. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in Australien? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren