!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Thea in Victoria

Einmal Austauschschüler, immer Austauschschüler

Und boom!!! Der letzte Monat meines Auslandsjahres ist angebrochen. Das Kalenderblatt schlägt von März auf April und man sieht das Abflugdatum vor einem liegen.

Der letzte Schultag. Ich muss sagen, dass ich die australische High School wirklich sehr geliebt habe. Einfach die entspannte Art vom Unterricht, die netten Lehrer und die tollen Fächer. An meinem letzten Schultag sind meine besten Freunde und ich nochmal zum Lunch rausgegangen, haben an unserem Lieblingstisch gesessen und ich habe eine große australische Flagge mitgenommen, sodass alle meine Freunde darauf unterschreiben konnten. Danach sind wir nochmal alle zusammen in die Stadt gegangen. Aber auch da hatte ich es noch nicht wirklich realisiert.

Ich hatte dann noch zwei Wochen Ferien, in denen ich mit meiner Gastfamilie nach Adelaide gefahren bin und mich ganz viel mit Freunden verabredet habe. Wir haben einige Male übernachtet, waren noch auf ein paar Geburtstagen und ich habe einige Dinge, Menschen und Orte schon 'goodbye' sagen müssen.

Direkt nach den Ferien hatte ich dann noch eine Woche Outdoor Camp, was auch echt gut war. Wir waren in einem Nationalpark, haben schöne Orte besucht, waren klettern und wandern.

Am Freitag Nachmittag kam ich dann wieder und am Samstag morgen sollte ich dann meine Mutter in Melbourne treffen um mit ihr noch für zwei weitere Wochen durch Australien zu reisen.

Freitag Abend habe ich mich dann nochmal mit meinen Engsten Freunden getroffen und mit Ihnen zusammen gegessen. Tatsächlich muss ich sagen, dass ich auch hier noch nicht komplett realisiert hatte, dass ich tatsächlich mein zweites Zuhause nach einem Jahr wieder verlassen würde.

Ich habe alle meine Freunde zum letzten Mal umarmt und es ist mir so unheimlich schwer gefallen, Tschüss zu sagen.

Ich glaube, bevor ich geflogen bin, hatte ich mir immer ein wunderbares Auslandsjahr gewünscht, aber tatsächlich war es noch viel besser, als ich es mir je hätte wünschen können. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass man so viel auch über einen selbest lernt und auch über manche Herausforderungen rüber muss. Aber vor allen Dingen habe ich eine tolle Familie gehabt und beste Freunde fürs Leben am anderen Ende der Welt getroffen.

Ich kann ein Auslandsjahr in Australien wirklich nur jedem empfehlen. Man wächst wirklich sehr daran und es war tatsächlich das beste Jahr in meinem Leben!

...Und dann saß ich im Flugzeug, sehe, wie die Felder immer kleiner werden und unter den großen, australischen Wolken verschwinden und dann, erst dann habe ich angefangen zu realisieren, dass mein Auslandsjahr vorbei war. Aber einmal Austauschschüler, immer Austauschschüler.

See you later, Australia. You will be missed!

Thea berichtet über ihre Erfahrungen in Victoria, Australien. Hast du auch Lust auf einen Austausch in Victoria? Bei DFSR kannst du im Select Programm deinen Wunschort auswählen.

Jetzt bewerben