9:06 31st Dezember 2021

Halbzeit in Irland

Hey ihr!

Ich habe jetzt seit einer Weile nichts geschrieben, was daran lag, dass ich meine Zeit hier einfach genossen habe. In den letzten Monaten ist sehr viel passiert, davon werde ich euch jetzt mal ein bisschen berichten.

In den Herbstferien war ich mit meiner Gastfamilie im Tayto- Park. Das ist der einzige Freizeitpark, den es hier in Irland gibt. Er ist in der Nähe von Dublin, deswegen haben wir dann bei unserer ,,Gasttante“ dort geschlafen. Ihr Haus war ein typisch irisches Stadthaus – alles sehr eng und vor allem kalt.

Außerdem waren wir noch in einem kleinem Trampolinpark und danach sind wir auf einen Berg wandern gegangen, was interessant war.

In der Zeit war ich sehr oft mit meinen Freunden unterwegs. Einmal waren wir in der Vorweihnachtszeit in Belfast und das war echt wunderschön. Dort waren wir sogar auf dem Weihnachtsmarkt!

Meine Gastmutter hat Anfang Dezember das komplette Haus extrem viel weihnachtlich geschmückt. Wir hatten 3 Weihnachtsbäume in unserem Haus! Ich glaube die Leute in Irland, schmücken generell sehr viel zu Weihnachten, da das einer der wichtigsten Feiertage ist.

banner-img
banner-img
banner-img

In der Schule hat das wahrscheinlich spannendste im ganzen TY angefangen und zwar die Proben für das Musical. Dieses Jahr machen wir ein Musical zu dem Film Grease. Wir haben schon Ende November die ersten Auditions gehabt. Aber da Corona dann schlimmer wurde, hat sich das erstmal wieder ein bisschen nach hinten verschoben. Den letzten Tag vor Weihnachten, haben wir wieder eine kleine ,,Party“ in der Schule gehabt. Unsere Lehrer haben sich sogar als Weihnachtsmänner und Elfen verkleidet. Außerdem haben ein paar talentierte Mädchen Lieder gesungen, da hatte ich das ein oder andere Mal echt Gänsehaut. Sonst ist die Schule einfach und nicht sonderlich spannend.

In den Weihnachtsferien waren wir in Dublin. Es war sehr schön, da dort auch alles weihnachtlich geschmückt war und ich hatte auch sehr viel Spaß mit meinen Freunden und meiner italienischen Gastschwester Anna.

Über Weihnachten und Neujahr bin ich nach Deutschland geflogen, weshalb ich euch von dem irischen Weihnachten leider nichts berichten kann.

Wieder zurück in Irland habe ich meine Familie und Freunde vermisst, aber der Schmerz vergeht.

Es fühlt sich auch so an, als würde ich schon Ewigkeiten hier wohnen. Ein paar Tage, nach denen ich wieder angekommen bin, haben wir eine neue Gastschwester, aus Amerika bekommen, weil Anna Ende Januar nach Hause geht. An Anna ihrem letzten Wochenende waren wir abends in der Stadt essen, es war zwar nicht gerade billig, aber dafür, dass das das letzte Mal war, war es trotzdem sehr schön. Außerdem war ich mit meiner Gastfamilie das erste Mal bei einem Rugby Spiel, es ist sehr aggressiv und ich frage mich wie die Spieler das aushalten können.

Das war es jetzt erstmal! Bis bald!

Fanny

Irland

Fanny verbringt ihr Auslandsjahr 2021/2022 in Irland. Hier kannst du sie bei ihren Abenteuern während des Schüleraustausches begleiten.

Eine einmalige Erfahrung

Ein Schüleraustausch ist eine einzigartige Erfahrung, die deine Zukunft prägt. Vereinbare einen kostenlosen Beratungstermin mit uns, oder wirf einen Blick in unseren High School Katalog, um dein Auslandsjahr zu planen.   

Beratungstermin vereinbaren