Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Sontje in Irland

Februar in Irland

Exams

Im Februar hat unser zweiter Term geendet. Das Schuljahr in Irland hat insgesamt drei Terms und am Ende jedes Terms hat man immer eine Woche, in der man all seine Exams schreibt. Das klingt jetzt alles mega viel, da man vor allem in einer Woche 8 Exams schreibt, die jeweils zwei Stunden lang sind. Allerdings ist es so, dass man für zwei Wochen so gut wie durchgehend lernt und dann den Rest des Terms keine Arbeiten und Tests schreibt. Hier in Irland muss ich auf jeden fall Englisch, Mathe, Sport und Enterprise belegen und dann gibt es vier andere Fächer die man wählen kann, wobei immer mindestens zwei Fächer gegenüber stehen, also zur gleichen Zeit sind. Heißt man wählt zum Beispiel zwischen Erdkunde und Biologie, Französisch und Engineering, Buisness und Home Economics. Generell sind die Fächer, die man wählen kann und belegen muss von Schule zu Schule unterschiedlich. Aber soweit ich weiß, muss jeder Austauschschüler Englisch und Mathe haben. Irische Schüler haben dann auch noch Irisch, wo sie die Irische Sprache lernen. Da sie das aber schon seit der ersten Klasse lernen, haben die meisten Austauschschüler das nicht, was ich persönlich ganz praktisch finde, weil wir währenddessen dann immer Hausaufgaben oder so machen können und so etwas wie eine Freistunde haben.

Im Februar hat es hier auch zweimal geschneit, dies waren aber auch die einzigen Male in der ganzen Zeit die ich hier bin. Generell kann man sagen, dass das Wetter ziemlich ähnlich zu dem in Deutschland ist. Es regnet sehr oft. Es gibt aber auch mal Tage an denen es wärmer ist oder an denen es schneit. Der einzige Unterschied ist, dass es nicht ganz so warm wird wie in Deutschland, dass hat mir auf jeden fall meine Gastfamilie erzählt. Ich muss sagen, ich bin schon sehr gespannt auf den Frühling und Sommer.

Was ich im Februar sehr oft gegessen habe, ist das Irish breakfast oder auch fried breakfast. Sehr viele Familien essen das hier immer am Samstag morgen. Es besteht sozusagen aus Bacon, Egg, Sausages, Fried Toast, Beans und allem, was man so mag. Man kann auch dazu gebratene Pilze oder Tomaten essen. Einfach das was man zuhause hat und gerne mag. Ich muss sagen, ich finde es echt super lecker und es macht auch mega satt. Dies ist definitiv etwas, was ich immer noch essen werde, auch wenn ich wieder zurück nach Deutschland gehe.