Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Sophie in Norwegen

Die Finanzierung meines Auslandsjahres

Wenn man sich entscheidet ins Ausland zu gehen, ob für ein paar Wochen, drei Monate, fünf Monate oder ein Jahr spielt die Finanzierung eine wichtige Rolle. Dazu zählt auch das monatliche Taschengeld, welches man von den Eltern bekommt, um sich dort versorgen zu können. Ich selber habe mir davor öfters die Frage gestellt, was denn alles mit in dieses Taschengeld fließt. Auch wusste ich, dass Norwegen ein eher teures Land zum Leben ist. Ich habe hier mal ein paar Fragen zusammen gesucht, welche ich mir gestellt habe. Vielleicht können sie dir ja helfen und deine eigenen Fragen beantworten. 

1. Was musste ich selber bezahlen? 

Insgesamt bezahlt man alles selber in diesem Monat, was man zum Leben braucht. Bis auf das Essen innerhalb der Gastfamilie. Das bedeutet, Duschzeug, Schulmaterial, Bus- und Bahntickets usw. 

2. Was bezahlt die Gastfamilie? 

Es kommt da immer ein bisschen auf die Gastfamilie an. Sie sind für das Essen innerhalb der Gastfamilie zuständig, das bedeutet alles was man bei dir Zuhause in der Gastfamilie kocht und isst. Ich habe sehr Glück mit meiner Gastfamilie gehabt, sodass ich oft mit zum Einkaufen gehen konnte und mir auch alles, was ich essen möchte aussuchen konnte. Also auch Süßes oder spezielle andere Lebensmittel. Jedoch muss das nicht immer so sein, es kann auch vorkommen, dass man sich Süßigkeiten selber kaufen muss. Auch wenn du in dem Jahr Geburtstag hast und dich entschließt mit ein paar Freunden ein bisschen zu feiern, kann es sein, dass du selber für die Ausgaben aufkommen musst. Ich habe an meinem Geburtstag ein paar Freunde eingeladen und wir haben Zuhause einen Film geguckt und meine Gasteltern haben uns ein paar Snacks finanziert. Eine Freundin dagegen musste an ihrem Geburtstag für die Snacks selber aufkommen. 

3. Wie viel Taschengeld habe ich bekommen und war es genug? 

Ich habe 200 Euro im Monat bekommen und bin mit dem Geld super hingekommen. Meistens war auch noch eine Menge über, dass habe ich dann für andere Monate gespart, wo ich wusste, dass wir da wegfahren, um uns etwas anzuschauen, also wenn wir verreist sind. Auch habe ich über die Organisation eine Reise zum Polarkreis mitgemacht, was ich teilweise mit meinem Taschengeld finanziert habe. 

4. Bezahlt man in Norwegen mit Karte oder Bargeld? 

Man bezahlt in Norwegen fast nur noch mit Karte. Wenn man mit Bargeld bezahlt wird man schon ein bisschen schief angeschaut. Jedoch rate ich dir schon ein bisschen Bargeld mitzunehmen. So kann man es Leuten zurückzahlen, wenn sie einem etwas auslegen oder man macht es dann mit Online-Banking. 

5. Was ist in Norwegen besonders teuer? 

Besonders teuer in Norwegen sind Süßigkeiten und andere Genussmittel. Auch Restaurantbesuche sind relativ preiswert. Andere Sachen wie Kleidung und Bahntickets sind wieder verhältnismäßig gleich vom Preis. Auch Hotels haben einen hohen Standard in Norwegen und sind trotzdem ziemlich ähnlich vom Preis. 

6. Lädt mich meine Familie im Restaurant zum Essen ein? 

Das kommt auch hier auf die Familie ein. Meine Familie hat immer für mich mitbezahlt, aber dass muss nicht bei deiner Familie genauso sein. Ich würde einfach beim ersten Mal anbieten sein eigenes Essen zu bezahlen und wenn die Familie dann sagt, dass es ok ist, dann einfach bedanken und dann weiß man selber Bescheid ob man mit bezahlen muss. (In einigen Restaurants ist es so, dass man zum Bestellen und Bezahlen an die Theke geht und es vorher macht) 

Ich hoffe dir konnten diese Fragen weiterhelfen.