!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Ebba in den USA

School Sport

In Amerika ist Sport und besonders Sport an der High School ein großes Thema. Sei es ihr macht selber einen Sport oder besucht Sportevents.

Den besten Tipp den ich euch geben kann, ist, macht einen Sport. Durch einen Sport hält man sich nicht nur fit, sondern kann super gut neue Leute kennenlernen und eine Menge Spaß haben. In den meisten High Schools ist es so, dass die Sportarten in Saisons aufgeteilt sind. Für jede Saison gab es dann an meiner High School mehrere verschiedene Sportarten für Jungs und für Mädchen zwischen denen man wählen konnte. Den Sport den ihr bereits macht, wird vielleicht nicht in jeder Saison angeboten, das ist jedoch vielleicht eine tolle Chance einen neuen Sport zu probieren. Als ich ankam fing gerade die Herbst Season an und keiner der Sportarten die ich wählen konnte, habe ich schon einmal gemacht und trotzdem wollte ich unbedingt einen Sport machen. Bei uns gab es im Herbst für die Mädchen Golf, was ich immer schon einmal probieren wollte, und so habe ich die Chance ergriffen und es ausprobiert. Das Golftraining fing schon in den Ferien an und obwohl ich noch nie Golf gespielt habe und erst ein wenig später eingestiegen bin wurde ich von allen herzlich aufgenommen. Ich hatte während der Golf Season 4 mal die Woche nach der Schule Training und habe in meiner Zeit so viel gelernt, erlebt und unfassbar tolle Leute kennengelernt. Als die Saison am Ende des Herbstes dann vorbei war, war ich traurig meine Freunde und meinen Coach nicht mehr jeden Tag zu sehen, hatte aber bereits Vorfreude auf den Wintersport den ich gewählt habe. Für die Wintersaison habe ich Basketball gewählt, eine weiter Sportart die ich sonst nur in der Schule gespielt habe. Um in das Team zu kommen, musste ich try outs machen, was viel schlimmer klingt als es wirklich ist, denn alle waren sehr nett und hatten total viel Verständnis mit mir. Basketball habe ich dann den ganzen Winter durchgespielt und hatte sogar noch mehr Training als beim Golf. In der Regel hatten wir 5 mal die Woche Training und 1-2 Spiele die Woche. Auch hier habe ich so viel nette Leute getroffen und viel übers Basketball gelernt. Auf die Frühjahrssaison habe ich mich besonders gefreut, da ich Tennis gehabt hätte, den Sport den ich auch zuhause mache. Durch Corona wurden die ganze Saison dann aber leider abgesagt.

Nicht nur das Teilnehmen einer Sportart hat mein Auslandsjahr geprägt, sondern auch den Besuch von anderen Sportevents meiner High School. So waren die Freitag Abende mit den Football Spielen, oder den Volleyball Spielen bei denen ich meine Freunde angefeuert habe, definitiv eins meiner Highlights neben dem selber Sport machen. Ich habe durch den Sport so viele Leute kennengelernt und einige meiner Freunde habe ich so gefunden und auch die Trainer hatten einen besonderen Anteil an meinem Auslandsjahr, sodass ich für mich persönlich sagen kann, dass ich jedem, der darüber nachdenkt einen Sport zumachen, es absolut empfehlen würde.