Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Carlo in Kanada

Erster Schultag

An meinem ersten Schultag in Kanada musste ich um 8 Uhr zur Schule gehen, glücklicherweise war meine Schule fünf Minuten Fußweg entfernt von meiner Gastfamilie. Nachdem ich zu der Schule gekommen bin, musste ich in das Theater gehen „Max Cameron“, dort haben wir die Schulregeln für Internationals bekommen. Diese Regeln sind nicht ganz die gleichen der Organisation, dies bedeutet, dass jede Schule andere Regeln für Austauschschüler hat, dennoch gelten die Regeln der Organisation weiterhin.

 

Anschließend, nachdem wir fertig waren mit den Regeln haben wir uns in Gruppen aufgeteilt und uns die Schule angeguckt und „Suchaufgaben“ bekommen, wo wir bestimmte Räume suchen mussten um die Schule kennenz lernen, anschließend sind wir noch zur Townsite gegangen und haben uns da ein paar Sachen angeguckt. Als wir dann um 14 Uhr nach Hause durften haben wir unsere Stundenpläne bekommen und sollten uns die Agenda als Hausaufgabe angucken. Die Agenda war quasi nur ein Notizbuch oder ein Wochenkalender.

 

Als ich mit allem fertig war, habe ich mich mit einer Gruppe der anderen deutschen Austauschschüler getroffen, wir sind dann alle zusammen los und haben uns in der kleinen Mall umgeschaut, die wir dort hatten. Wir sind in alle möglichen Geschäfte gegangen und haben uns angeschaut was es dort gibt. Anschließend sind wir wieder zu Tim Hortons gegangen, um weitere verschiedene Donuts zu probieren und einen Kaffee zu trinken. Meinen Lieblingsdonut habe ich aber erst ungefähr ein dreiviertel Jahr nach meiner Ankunft gefunden, es ist der Raspberry filled Donut und er schmeckt einfach fantastisch.

 

 

Carlos Tippbox: 5 Dinge für deinen ersten Schultag im Ausland

 Nimm dir Wasser mit

 Nimm Stifte mit
 Kopfhörer sind immer hilfreich gegen Langeweile oder zum Lernen
 Etwas zum Essen sollte auch nicht fehlen

Sei gut gelaunt und fang an, dich mit Fremden zu unterhalten und lerne neue Leute kennen! (Sei offen)