Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Sarah in Australien

Die ersten Tage bei meiner Gastfamilie

Da meine Gastfamilie in Ballerat, eine Stadt ca. zwei Stunden von Melbourne wohnt, musste ich vom Soft Landing Camp in Sydney nach Melbourne fliegen. Dort wurde ich dann von meiner Gastfamilie abgeholt. Sie bestand aus meiner Gastmutter Jenni und ihrer Tochter Paige. Paige war damals 13 Jahre alt. Sie lebten auf einer Lavendelfarm und besaßen zwei Hunde, eine Katze und drei Ponys. Ich hatte mein eigenes Zimmer und sie gaben mir erstmal etwas Zeit, um mich dort einzurichten, dann haben wir zu Abend gegessen und uns unterhalten. 

Da gerade Ferien waren, haben meine Gastschwester und ich die Vormittage Zuhause auf der Farm verbracht, das war eine gute Gelegenheit, um uns kennen zu lernen und vertrauter mit der ganzen Situation zu werden. Nach ein paar Tagen kam dann auch das erste Mal meine Koordinatorin zu Besuch, um sich mir persönlich vorzustellen und um sich zu erkundigen, wie es mir so gefällt. Es hat mir sehr gut gefallen und ich habe mich gut mit meiner Gastfamilie verstanden. 

Wenn ich mich noch richtig erinnere, sind wir dann am Freitag zusammen Schulsachen für mich kaufen gegangen. Also ein paar Hefte und Ordner und meine Winterschuluniform. Denn zu dieser Zeit war gerade Winter in Victoria und das kann dann auch schon mal etwas kalt werden, es gab immer so zwischen 0 und 8 Grad und deswegen war es auch sehr wichtig, dass ich genügend Pullover eingepackt hatte. Gerade nachts wurde es kalt und da das Haus keine richtige Wärmedämmung hatte, habe ich mit vier Decken geschlafen. Was ich sehr schön fand, war, dass ich morgens beim Aufstehen immer schon die Flötenvögel, Kakadus und lachenden Gänse hören konnte und wenn ich aus dem Fenster schaute, konnte ich das ein oder andere Känguru sehen.