Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Pauline aus Frankreich

August 2022- Juni 2023

17 Jahre alt
Top Hobbies: Ehrenamtliche Arbeit, Lesen über Sozialwissenschaften und Ökologie, Sport wie Handball und Laufen und ausgehen und Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen
Vegetarier: Nein
Allergie: Nein

Liebe Gastfamilie,

ich schreibe euch diesen Brief, um mich vorzustellen. Mein Name ist Pauline, ich bin 17 Jahre alt und gehe in die erste Klasse. Ich wohne in einem kleinen Dorf im Nordosten Frankreichs, in der Nähe von Verdun, der Stadt, in der ich aufs Gymnasium gehe. Ich liebe mein Dorf, jedoch ziehe ich die Stadt der Ruhe auf dem Land teilweise vor. Ich lebe mit meinen beiden Eltern und meiner Schwester zusammen. Meine Mutter heißt Sophie, sie leitet die Buchhaltung eines Unternehmens in Luxemburg. Mein Vater heißt Laurent, er ist Techniker in einer anderen Firma in Luxemburg. Ich liebe meine Eltern sehr, sie sind sehr gesellig. Ich erinnere mich daran, dass seitdem ich ein kleines Mädchen bin immer Freunde meiner Eltern bei uns zu Hause habe. Wir lachen viel und trinken Aperitifs auf die französische Art. Meine zwei Jahre jüngere Schwester heißt Léna. Sie wird nächstes Jahr in die Mittelstufe gehen. Ich habe das Glück, noch meine vier Großeltern in meinem Leben zu haben. Ich stehe ihnen sehr nahe und versuche, sie oft zu besuchen. Ich glaube, dass es wichtig ist, mit seiner Familie auszukommen, weil sie Menschen sind, die sehr zu unserem Aufbau und unserem Glück beitragen. Meine Freunde sind auch sehr wichtig für mein Glück. Ich habe einige sehr enge Freundinnen, die ich schon lange kenne, wie Marie, Maïa, Victoria und Zoé, meine besten Freundinnen. Ich versuche sie so oft wie möglich zu sehen, weil wir nicht auf demselben Gymnasium oder in derselben Klasse sind. Aber ich habe auch viele andere Freundeskreise, wie meine Freunde aus dem Internat, meine Freunde aus der Handballmannschaft und meine Freunde aus der Mittelstufe im Allgemeinen. Ich treffe mich gerne mit ihnen, um Spaß zu haben und mich mit ihnen zu unterhalten! Aber ich lerne auch gerne neue Leute kennen und versuche, jeder neuen Begegnung gegenüber offen zu sein.

Im Alltag denke ich, dass ich nett, umgänglich, fleißig und hilfsbereit bin, allerdings neige ich dazu, ziemlich stur zu sein, das sagen mir meine Eltern und Freunde zumindest. In meinem Alltag bin ich gerne aktiv und beschäftigt. Seit vielen Jahren spiele ich zweimal in der Woche Handball. Das ist ein Sport, der mir viel körperliches und geistiges Wohlbefinden bringt. In Deutschland wurde ich gerne einen neuenSport ausprobieren. Außerdem engagiere ich mich sehr gerne und bin in vielen Bereichen aktiv: Ich bin Delegierte und Öko-Delegierte meiner Klasse, ich bin Teil des Vorstands meines Gymnasiums, ich bin verantwortlich für die Jugendabteilung von Amnesty International, ich bin Anti-Mobbing-Botschafterin und ich mache Umwelterziehung in der Grundschule. Es ist manchmal schwierig, all diese Aktivitäten gleichzeitig zu bewältigen, aber ich liebe es, mich für diese Dinge zu engagieren. Ich weiß, dass sich in Deutschland viele junge Leute auch wie ich für diese gemeinnützigen Zwecke engagieren, also bin ich sicher, dass ich viel lernen kann, wenn ich mich während meines Aufenthalts in Vereinen engagiere!

Ich lerne seit 6 Jahren Deutsch und Englisch, das Lernen von Sprachen hat mir schon immer viel Spaß gemacht, besonders die deutsche Sprache, nur habe ich noch kein gutes Niveau. Meine Vorliebe für Deutschland geht auf meine beiden Schüleraustausche mit einer deutschen Brieffreundin zurück. Ich habe diese Erfahrung geliebt! Ich bewundere die Offenheit und Hilfsbereitschaft der Deutschen. Die deutschen Traditionen gefallen mir auch, wie zum Beispiel die Weihnachtsmärkte oder dem Karneval. Außerdem freue ich mich darauf neue Leute kennenzulernen.

Schließlich bin ich sehr glücklich, dass ich die Chance habe, ein Jahr in Deutschland zu verbringen. Ich hoffe, dass diese Reise mich unabhängiger macht und ich mehr über mich selbst lerne. Ich möchte viele Menschen kennen lernen und so viel wie möglich über Ihre Sprache und Kultur erfahren. Ich freue mich darauf, euch kennen zu lernen und schöne Momente mit euch zu teilen. Und ich möchte auch ein wenig mehr Freude und Frankreich in Ihr tägliches Leben bringen.

Ich danke euch im Voraus für Ihre Gastfreundschaft und freue mich darauf, euch kennenzulernen und das nächste Jahr mit gemeinsam zu verbringen!

Freundliche Grüße,

Pauline