Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Ana Lucia aus Belgien

August 2021 - November 2021

15 Jahre alt
Top Hobbies: Pfadfinder, Tanzen, Skifahren und mit Freunden treffen
Vegetarier: Nein
Allergie: Nein

Liebe zukünftige Gastfamilie,

Ich heiße Ana und ich bin 15 Jahre alt, mein Geburtstag ist im August. Ich komme aus Süd- Belgien, so spreche ich Französisch.

Ich glaube, dass ich ein fleißiges Mädchen bin. Ich probiere gute Punkte in der Schule zu bekommen. Und wenn ich etwas anfange, muss ich es schaffen. Ich bin auch offen. Ich mag es, jeden kennenzulernen aber ich bin ein bisschen schüchtern am Anfang. Ich bin auch sehr höfliche und lächelnde.

Ich habe einen Bruder. Er ist ein Jahr junger als ich. Ich verstehe mich sehr gut mit ihm. Er und ich haben viel Spaß zusammen und machen viele Witze. Ich habe auch eine gute Beziehung mit meinen Eltern. Wenn ich ein Problem mit etwas habe, sind sie immer da, um mir zu helfen.

Für uns, ist es wichtig Zeit alle zusammen zu haben. Zum Beispiel essen wir zusammen jede Tage und wir sprechen über unseres Tages. Ich habe eine Katze auch, sie heißt Gino und die ganze Familie liebt sie.

Ich bin in der 4. Klasse in sekundäre Schule (10. Klasse in Gymnasium). Ich mag zur Schule gehen und ich mag alle Unterricht. Meine Lieblingsfächer sind die Spräche (Deutsch und Englisch), Erdkunde und Geschichte. Ich lerne Deutsch seit 4 Jahren im bilingual System, deswegen habe ich Wissenschaft und Aktualität auf Deutsch.

Ich denke, dass ich eine gute Schülerin bin. Ich habe mich noch nie ein Jahr verdoppelt und mein Gesamtdurchschnitt ist gut. Jede Tage gehe ich zur Schule mit einer Freundin, Jaya.
Jaya ist meine beste Freundin. Ich kenne sie für zehn Jahren jetzt.

Ein normaler Tag, wenn ich zur Schule gehe ist: Ich stehe um 7 Uhr auf und bis 7.20 Uhr frühstücke ich. Dann ich mache mich bis 7.45 fertig. Jaya und ich gehen für 8 Uhr zur Schule. Ich komme um 16 Uhr von der Schule nach Hause, normalerweise habe ich Aktivitäten, aber im Moment mache ich nur meine Hausaufgaben und schaue eine Serie oder ich tanze. Vor Covid bin ich immer am Dienstag mit Freunden zur Chorprobe gegangen. Ich ging jede donnerstags und freitags zum Tanze. Samstags ging ich für eine Stunde auf Tennis. Zum Glück habe ich die Pfadfinder. Ich bin wirklich froh, am sonntags Morgen zurück zu Pfadfinder gehen, weil ich es vermisst habe, meine Freunde von den Pfadfindern zusehen und eine Aktivität außerhalb der Schule zu haben. Ich vermisse das Tanzen, ich bin immer mit Freunden hingegangen und wir hatten viel Spaß. In Bezug auf Tennis spiele ich nur 1 Stunde in der Woche, deshalb bin ich nicht sehr gut, aber es entlastet. Auch während der Pandemie setze ich meinen Studentenjob fort. Ich gehe am mittwochs für zwei Stunden ins Schwimmbad, um zu putzen.

Ich mache auch meine Hausarbeit. Ich habe nicht viel zu machen, aber ich bin froh, meinen Eltern zu helfen. Zum Beispiel haben wir ein System, bei dem jeder der Reihe nach abwascht. Und manchmal helfe ich meiner Mutter mit der Wäsche. Ich räume auch mein Zimmer auf.

Ich möchte nach Deutschland gehen. Zu erste, weil ich mein Deutschniveau verbessern möchte. Mein Ziel ist das Goethe-Institut Sprachunterricht machen und ein Niveau C1 haben. Ich denke, wenn ich Deutsch spreche, ist es für die Zukunft einen Vorteil.

In ein anderes Land zu leben, ist eine großartige Gelegenheit, eine neue Kultur zu entdecken. Ich war schon 2 Mal in Deutschland und ich habe es geliebt! Ich war in Berlin, Stuttgart, München, Nürnberg und im Europapark.

Ich glaube, dass eine tolle Erfahrung ist um ein anderes Land zu gehen.

Ich denke, dass mit dieser Erfahrung werde ich noch mehr unabhängigere und reifere. Ich werde auch paar neue Leute kennenlernen und ich möchte mit ihnen ein bisschen belgische Kultur teilen.

Ich würde gern meiner Gastfamilie helfen.

Ich möchte meiner zukünftigen Gastfamilie dafür bedanken, dass sie mich in ihrem Haus aufgenommen wird. Ich verspreche Ihnen, dass ich eine tolle Austauschschülerin sein werde !