!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Pattamawadee aus Thailand

September 2019 - Juni 2020

Heimatstadt: Ubonratchathani, Thailand
Top 5 Hobbies: Kochen, Sprachen, Filme schauen, Badminton, Reisen
Top Charaktereigenschaften: Aktiv, Verantwortungsbewusst, Fröhlich
Sprachen: Englisch (11 Jahre), Deutsch (2 Jahre, A1 Level), Japanisch (1 Jahr)
Geschwister: Bruder (10 Jahre)

Vegetarier: ja (isst jedoch Fisch und Meeresfrüchte, jedoch kein Fleisch)
Raucher: nein
Allergie: Fleisch
Haustiere: keine

Liebe zukünftige Gastfamilie,
zuerst danke ich Ihnen vielmals, dass Sie Ihre Zeit verbringen, um meinen Brief zu lesen. Ich hoffe, Sie werden durch meinen Brief einen klareren Eindruck von mir und meiner Motivation zum Austauschjahr bekommen.
Ich heiße Namthip oder Pattamawadee. Ich bin 16 Jahre alt. Ich wohne bei meiner Eltern in Ubonratchathani, Thailand. Mein Vater heißt Sutus. Er ist 40 Jahre alt. Er arbeitet als Physiotherpeut. Meine Mutter heißt Tukta.(auch 40) Sie hilft meinem Vater in seiner Praxis und kümmert sich um den Haushalt. Ich habe einen jüngeren Bruder. Er heißt Nampan. Er ist 10 Jahre alt. Meine Familie verstehen uns sehr gut und wir haben viele gleiche Hobbys. Wir machen häufig Sport zusammen und sehen abends Netflix zusammen.

Ich bin in der elften Klasse an der Benchama Maharat Schule(Gymnasium). Ich kann Englisch,Japanisch und Deutsch sprechen. An der Schule lerne ich Englisch und Japanisch. Deutsch lerne ich seit einem Jahr in einem privatkurs nach der Schule. Denn ich möchte noch eine andere Fremdsprache neben Japanisch lernen. Am Anfang war Deutsch ganz schwer für mich. Aber später ist Deutsch leichter, sogar noch leichter als Englisch geworden. Ich weiß auch nicht warum, vielleicht ich bin einfach in die Sprache verliebt. Persönlich möchte ich Deutschlehrerin werden. Ich denke es wäre toll, wenn Thailänder noch Deutsch neben Englisch sprechen könnten. Es fehlen noch Deutschlehrer im Land.
Ich bin Dog-Person und mag nicht so gern Katzen. Mein Lieblingsessen sind Tom-Yam-Kung (scharfe Suppe, einer der bekanntesten Thailändischen Nationalgerichte), Pad Kra Pao Kung(gebratene Garnelen mit Chilis und Basilikumblättern) und jedes Essen mit Meeresfrüchten. Ich bin nicht vegen, aber ich esse gar kein Fleisch. Fisch und Garne esse ich gern. Ich habe kein Problem mit Tierprodukten, aber Fleisch riecht mir nicht so gut.
In der Freizeit höre ich gern Musik, koche, sehe Flime und hänge gern mit meinen Freunden herum. Wir helfen einander immer. Immer wenn wir uns nicht gut verstehen, versuche ich vernünftig mit ihnen zu sprechen und erklären.

Die Motivation für das Austauschjahr ist, dass ich meine Deutschkenntnisse verbessern möchte. Außerdem konnte mehr über die Kultur, die Art und Weise des Zusammenlebens sowie den Alltag in Deutschland Kennenlernen und erleben. Dürfte ich in ein neues Land kommen, würde ich gern neue Freunde und viele neue Leute kennenlernen. Sicher weiß ich, dass ein Austauschjahr wirklich eine Herausforderung ist, aber ich möchte Sie meisten und auch mein Selbstbewusstsein stärken. Danach werde ich sicherlich noch selbstständiger und toleranter werden. Zusätzlich zur Herausforderung ist ein Austauschjahr wirklich eine wertvolle Erfahrung. Ich kann mich nicht nur besser kennenlernen und meinen Horizant erweitern, sondern ich kann auch eine neue Einstellung bekommen und eine neue Perspektive auf die Welt bekommen. Ich möchte Ihnen auch etwas über die Kultur in meinem Land erzählen und das von ihrem Land erfahren.
Zum Schluss danke ich Ihnen, dass Sie darüber nachdenken, meine Gastfamilie zu werden. Ich hoffe, ich einen Teil Ihrer wunderschöne 10 Monate verbringen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Namthip (Pattamawadee)