!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Nina in Texas

Ein Stück Deutschland in Texas


Der November hat für mich relativ beschäftigt angefangen. Wir hatten unser erstes Basketballspiel. Es war ein Away-Game, sodass wir uns morgens in der Schule getroffen haben und dann gemeinsam mit dem Schulbus zu der Schule, in der das Spiel stattgefunden hat, gefahren sind. Das Spiel haben wir zwar leider verloren, jedoch hatten wir alle sehr viel Spaß, obwohl es auch echt anstrengend war. Auf dem Rückweg haben wir alle zusammen als Team den Schulsong gesungen und sind zusammen was essen gegangen. 


Da das Spiel an einem Freitag stattgefunden hat, sind meine Gastschwester und ich danach noch zu dem Haus einer Freundin aus dem Basketball Team gefahren und haben den Tag gemeinsam in ihrem Whirlpool ausklingen lassen. Ich spiele jetzt schon seit 3 Monaten Basketball und habe echt Spaß daran gefunden. Es ist schon ein tolles Gefühl, mit dem Team für die eigene Schule zu spielen und sie somit zu vertreten. Ich habe wirklich total viele nette Leute in unserer Mannschaft kennengelernt und als Freunde gewonnen und bin echt froh darüber, mich entschieden zu haben, hier eine neue Sportart auszuprobieren. Wenn die Basketball Season nächstes Jahr im Februar vorbei ist, möchte ich mit Softball anfangen, obwohl ich das auch noch nie gespielt habe. Es ist einfach total super, dass ich hier die Möglichkeit habe, so viele neue Sachen auszuprobieren.


Am 10. November haben wir in unserer Schule den Veteransday gefeiert. Da ich im Kunstkurs bin, habe ich Plakate für das Event designet und mit der Deko geholfen, die wir dann in der Sporthalle aufgehangen haben. Nach dem Unterricht haben sich dann die gesamte Schüler- und Lehrerschaft in der Sporthalle versammelt und die eingeladen Veteranen geehrt. Reden wurden gehalten, der Chor hat gesungen, das Tanz Team getanzt und die Band gespielt. Jeder hat am Eingang einen kleinen Plastik Soldaten und ein Knicklicht entweder in weiß, rot oder blau bekommen. Zum krönenden Abschluss wurde das Licht in Halle ausgemacht und jeder hat sein Licht hochgehalten.

Ein weiteres Highlight des Monats war das sogenannte Wurstfest, zu dem ich mit meiner Gastfamilie gegangen bin. New Braunfels in Texas hat einige deutsche Wurzeln. Hier gab es für eine Woche das sogenannte Wurstfest, welches man mit dem deutschen Oktoberfest vergleichen kann. Die Männer tragen Lederhosen und die Frauen ein Dirndl. In den zwei Festzelten wurde Polka Musik gespielt und getanzt. In den Shops gab es Kleidung mit den Farben Schwarz, Rot und Gold zu kaufen und jede Menge Weihnachtssachen.



Zu Thanksgiving haben meine Gasteltern alle möglichen Freunde und Verwandte zu uns ins Haus eingeladen. Wir hatten eine riesige Menge an Essen. Natürlich typisch, gab es unter anderem Truthahn und Pumpkin Pie. Nach dem Essen haben wir Karten gespielt und den Abend ausklingen lassen.

 

 

Nina berichtet über ihre Erlebnisse in Texas. Möchtest du deinen Auslandsaufenthalt auch in den USA verbringen? Wir Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren