Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Paula in den USA

Meine ersten Wochen

Hallo an alle :-), meine Zeit in Amerika hat endlich begonnen und so kann ich nun auch davon berichten. 

Am 23.Januar hat mein Zweiter Teil des Auslandsjahres begonnen, nun bin ich schon zwei Wochen hier und genieße es von ganzem Herzen.  

 

 

Mein Flug nach Amerika hat sehr gut geklappt. Ich bin um 10.00 Uhr von Frankfurt aus nach Chicago geflogen, meine Familie hat mich nach Frankfurt gefahren, von dort aus bin ich dann alleine weiter… erst von Frankfurt nach Chicago und dann 5 Stunden lay over in Chicago, von dort aus nach Grand Rapids.

Insgesamt war ich fast 24 Stunden unterwegs, aber alles hat sehr gut funktioniert.

Am Flughafen wurde ich von meiner Gastmutter, meiner finnischen Gastschwester und einer anderen Austauschschülerin aus Italien abgeholt. Es war ein sehr warmes Willkommen.

 

 

Wir sind danach zu meiner Gastfamilie nach Hause gefahren und haben Scones gebacken und uns ganz viel unterhalten, danach war ich aber auch sehr müde. 

Am nächsten Tag war dann die Abschiedsfeier von dem italienischen Mädchen, die vor mir ein halbes in der Familie gewohnt hatte. Am Tag darauf habe ich dann meine Familie gewechselt, aber nur für eine Woche, denn die andere Austauschschülerin war noch für ein paar Tage da.

 

 

Meine Welcome-Fam war anders aufgebaut, sie hatten vier Kinder, während meine eigentliche Gastfamilie drei Hunde und eine Katze hat.

Wir haben viele tolle Sachen gemacht, am ersten Tag waren wir Cross-Country-Skiing und Sleeding, was auf Deutsch Langlaufen und Schlittenfahren ist, am zweiten Tag waren wir in Holland, so heißt die Stadt in der meine Welcome-Fam gewohnt hat. Wir waren dort in einem riesigen Süßigkeiten Store mit Süßigkeiten aus aller Welt. Und am letzten Tag waren wir noch am Lake Michigan, da dieser nur 15 Minuten von Holland entfernt war. Am selben Abend wurde ich dann von meiner Gastfamilie abgeholt, da wir die Italienerin am nächsten Tag zum Flughafen gebracht haben.

 

 

An diesem Abend waren wir dann allerdings noch Roller-Skaten, in so einer typisch amerikanischen Rollerskate Halle :-). Das war so schön.

 

Dann haben wir sie zum Flughafen gebracht und abends habe ich dann meine Koffer ausgepackt, das war die erste Woche, sie war sehr schön. Gestern Abend waren wir dann noch Ski fahren, das war mein Highlight, trotz Corona ist hier so viel möglich :-)

Kommende Woche habe ich meinen ersten Schultag, wir gehen Eis laufen, nochmal Ski fahren und auf eine kleine Superbowl Party :-) 

Ich freue mich schon sehr euch davon zu berichten…    

 

 

Du möchtest auch ein Auslandsjahr in den USA machen? Dann vereinbare jetzt einen kostenlosen Beratungstermin mit uns.

 

Beratungstermin vereinbaren