Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Paula in den USA

Mein erster Monat in Michigan

Heeey, it’s me again :-)

 

Für mich rennt die Zeit, jetzt bin ich schon einen ganzen Monat hier in Amerika und kann das noch gar nicht glauben…

In diesem einen Monat ist viel passiert, zusammengefasst : ich war Eislaufen, hatte meinen ersten Schultag, habe Freunde gefunden und einen unvergesslichen Ski-Urlaub in den Rocky Mountains Colorado verbracht. Aber, das will ich euch das alles in Ruhe erzählen.

 

 

Meine Ankunft in Michigan war wirklich schön, ich habe euch davon ja schon ein wenig berichtet. Nach den ersten zwei Wochen hatten wir ein Treffen mit meiner Local-Koordinatorin. Wir waren mit einigen der Austauschschülern, die hier in der Gegend wohnen Eislaufen, dass war sehr schön und ich finde es immer sehr spannend, wenn man sich mit anderen Austauschschülern austauschen und dabei ein paar neue Leute kennen lernen. Wir hatten wirklich viel Spaß zusammen, haben viel geredet und einige lustige Videos gemacht :-)

 

 

Am 3.Februar hatte ich meinen ersten Schultag, zum zweiten Mal in meinem Exchange year war ich sehr aufgeregt! Am Ende war es jedoch unbegründet, denn alles war so schön. Ich bin in der Schule angekommen und wurde vom Direktor herum geführt, er hat mir alles gezeigt und mich nicht nur allen Lehrern, sondern auch allen Schülern vorgestellt. Ich wurde wirklich super nett aufgenommen und habe gleich am ersten Tag mit so vielen Leuten sprechen können. Alle versuchen mit dir zu reden, dass ist eben einfach so in Amerika und genau dass finde ich so schön! Außerdem hat man mir vorher gesagt, dass man sich das nicht so vorstellen soll wie im Film, doch ich finde schon :-) Der Schoolspirit, die typischen Gebäude und die Schüler-Cliquen, alles ein bisschen wie in einer amerikanischen Serie :-)

 

Am Sonntagabend war dann auch „schon“ Super-Bowl, für alle die nicht wissen was das ist, der Super-Bowl ist das Finale der Amerikan-Football-League und das größte Sporterlebnis in den USA. Es findet normal immer am ersten Sonntag im Februar statt, so auch dieses Jahr, trotz Corona. Den Tag haben wir mit der Familie verbracht, am Morgen war ich zum ersten Mal in meinem leben Snowboard fahren. Wir haben Fotos gemacht und hatten riesigen Spaß, bevor wir abends dann zu der kleinen Super-Bowl Party bei den Nachbarn Gegengen sind und alle zusammen das spiel geschaut haben. Das war ein sehr lustiger Abend.

 

Am Tag nach dem Super-Bowl, war ein ganz normaler Schultag. Schon eine Woche später hat die Mid-Winter-Break angefangen. Diese Ferienwoche hat meine Gastfamilie genutzt, um nach Colorado zu fahren. Wir sind mit dem Auto gefahren, insgesamt waren das 24 Stundenhin und dann nochmal 24 zurück. Ich glaube, dass war der längste Roadtrip, den ich je gemacht habe und doch, es hat sich gelohnt, die Zeit in Colorado war unvergesslich, wir waren Ski-fahren in einer Höhe von etwa 13,500 ft. , dann waren wir Shoppen und haben einfach ein  paar schöne Tage verbracht.

 

 

Es war ein wirklich toller erster Monat hier in Michigan, ich bin so glücklich und hoffe, dass diese einmalige Zeit genauso weiter gehen wird. Ich werde euch alles ganz genau erzählen, bis dann :-)

 

 

Du möchtest auch ein Auslandsjahr in den USA machen? Dann vereinbare jetzt einen kostenlosen Beratungstermin mit uns!

 

Beratungstermin vereinbaren