!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Magdalena in den USA

Springbreak und Heimweh

Hey y’all!

Im März stand Spring Break an und ich bin mit meiner Gastfamilie nach Colorado gefahren, denn dort leben die Eltern meiner Gastmutter. Dieses mal haben wir auch meine Freundin aus Spanien mitgenommen. Ich war schonmal im Oktober in Colorado, es war super schön im Herbst mit den bunten Blättern an den Bäumen und Halloween Dekorationen. Dieses mal habe ich Colorado von einer anderen Seite gesehen – nämlich im Schnee. Der Schnee war ziemlich hoch, super Wetter für eine Schneeballschlacht oder Schlittenfahren. In den nächsten Tagen, wo das Wetter wieder besser war, haben meine Freundin und ich unsere Promkleider gekauft. Da wurde schon ein kleiner Traum von uns wahr, denn Prom war für uns einer der Hauptgründe in die USA zu kommen. Wir haben nicht lange gebraucht bis wir unsere Traumkleider gefunden haben. Als wir wieder beim Haus waren, haben wir uns schön hergerichtet um Fotos in den Kleidern zu machen (Bilder gibt es dann im Aprilbericht, nach Prom ;)). Es war unglaublich kalt, aber das hat uns nicht gestoppt, schöne Bilder aufzunehmen. An unserem letzten Tag in Colorado sind wir mit der ganzen Familie zu einer Arcade gefahren. Dort gab es Bowlingbahnen, Lasertag, und natürlich die Spielautomaten. Es hat super viel Spaß gemacht. 

Zu meinem monatlichen Treffen mit meiner Local Coordinatorin sind wir nach Oklahoma City in den Zoo gefahren. Es war perfektes Wetter, die Sonne hat geschienen und es war warm. Danach sind wir zu einer Eventhalle gefahren, wo CETUSA ihren eigenen Booth hatte. Wenn Leute vorbeikamen, hat meine Local Coordinatorin alles über Auslandsjahre erzählt. Die anderen Austauschschülerinnen aus Spanien und Italien und ich haben dann auch unsere eigenen Erfahrungen geteilt. Insgesamt war es ein gelungener Tag.

Ich möchte nicht lügen – ich habe diesen Monat mit Heimweh gekämpft. Ich weiß aber tatsächlich gar nicht, ob man es Heimweh nennen kann. Ich möchte schon gerne wieder nach Hause, aber andererseits möchte ich auch hier nicht weg. Ich weiß dass ich in ein paar Wochen wieder zu Hause sein werde und ich theoretisch mein „altes Leben“ zurückhaben werde. Wieder in die USA zurückzukommen ist dann wieder schwieriger. Natürlich kann man seine Gastfamilie oder Freunde besuchen, aber es ist nicht das gleiche wie zur High School zu gehen und tatsächlich hier ein Leben zu führen. Es ist eine Zwickmühle. Aber eins kann ich sagen, Heimweh ist was ganz normales und man muss sich nicht dafür schämen. 

Du möchtest auch ein Auslandsjahr in den USA machen? Dann vereinbare jetzt einen kostenlosen Beratungstermin mit uns!

Beratungstermin vereinbaren