Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Magdalena in den USA

Mein dritter Monat - Thanksgiving und Black Friday

Hey y’all!

Ich heiße Magdalena, bin 15 Jahre alt, und verbringe gerade meinen dritten Monat in Oklahoma, USA. 

Tatsächlich hätte ich gedacht, dass im November schon langsam der Winter einkehrt, aber nein - es ist teilweise noch ziemlich warm. Wenn ich morgens aufwache, sind es ca. 0 Grad, doch die Temperatur steigert sich teilweise noch bis auf 25 Grad! Jedoch kühlt es sich am Abend wieder ab und es wird so kalt, dass man eine dicke Winterjacke braucht. An zukünftige Austauschschüler, die das hier lesen: Packt Kleidung für jedes mögliche Wetter ein! Natürlich kann man auch Kleidung vor Ort kaufen, so wie ich es gemacht habe. Jedoch wurde es für einige Tage im Oktober so kalt, dass wir sogar schulfrei hatten und in vielen Gegenden der Strom ausgefallen ist. Niemand hat damit gerechnet, vor allem weil wir hier in Oklahoma sind, und wir haben ziemlich gefroren. 

Mein Highlight im November war definitiv Thanksgiving. Es war aufregend, einen amerikanischen Feiertag mitzuerleben. Zu essen gab es die typischen Gerichte wie zum Beispiel Mac & Cheese, mashed potatoes, green bean casserole, und, wer hätte es gedacht, Turkey! Im Gesamten war es ein schöner Feiertag und ich habe viel Zeit mit meiner Gastfamilie verbracht. Am Abend bin ich dann zu meiner Local Coordinatorin gefahren. Eine Freundin von mir, eine Austauschschülerin aus Frankreich, wohnt bei ihr. Das Gute ist, dass sie nur zwei Minuten von mir entfernt wohnt, so können wir uns immer ganz spontan treffen. Der Neffe meiner Koordinatorin war zu Besuch. Zu dritt haben wir Karten gespielt und draußen ein Lagerfeuer gemacht. Wir hatten echt viel Spaß zusammen.

Am nächsten Tag ging es für meine französische Freundin und mich in die Mall zum Black Friday-Shopping. Die Mall war total überfüllt, aber wir haben trotzdem gute Schnäppchen finden können. Dann war die Woche schon fast vorbei und alle haben sich wieder auf die Schule vorbereitet. Doch dann kam die Nachricht, dass die Schule für eine weitere Woche schließt. Es gab zu diesem Zeitpunkt zu viele Coronafälle. Die Woche hatten wir dann online Unterricht, was aber nicht problematisch war, da wir jeden zweiten Freitag einen Tag online haben und somit vorbereitet auf eine ungeplante Schulschließung sind. In der besagten Woche bin ich mit meinen Freundinnen, die französische Austauschschülerin und eine Austauschschülerin aus Spanien, zum Festival of Lights in Chickasha gefahren. Das ist praktisch wie ein Park, durch den man durchlaufen kann und sich viele bunte Weihnachtslichter angucken kann. Unsere Masken haben wir die ganze Zeit aufgehabt – wir haben sie nur für Fotos abgenommen und auch nur, wenn keine anderen Menschen in der Nähe waren ;)