Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Lysann in Kansas

Homecoming und Geburtstag

Mein erstes und letztes Homecoming war am 12.10.2019. Ich war total aufgeregt und gespannt, wie alles wohl werden würde. Zuerst habe ich mich mit einer Freundin zusammen fertig gemacht. Danach sind wir zu der Stelle gefahren an der wir Fotos machen wollten. Von jedem waren die Eltern da und es wurden hunderte von Fotos gemacht. Nach den ganzen Fotoshootings fuhren wir in ein Restaurant und aßen gemeinsam Dinner. Meine Füße taten jetzt schon von meinen Schuhen weh und der Abend hatte noch nichtmal richtig begonnen.

Der Homecomingball begann um 7pm an meiner Schule. Wir bezahlten Eintritt und schon standen ich und meine Freundinnen ganz vorn auf der Tanzfläche und tanzten zu den Liedern, die der DJ spielte. Um 10pm war der Ball vorbei und wir fuhren zurück zu jemanden aus meiner HoCo Gruppe und aßen dort Donuts und spielten Mario Kart. Aber an meiner Schule gehörte nicht nur der Ball dazu! Es gab eine HoCo-week, in welcher es an jedem Tag unterschiedliche Themen gab und viele haben sich passend dazu gekleidet. Zudem gab es noch ein Homecoming Footballgame und an diesem Abend wurden auch unsere HoCo Queen und der King gewählt. Mein erstes und letztes Homecoming war eine super schöne und tolle Erfahrung und es hat alles so viel Spaß gemacht.




Am 29.10 hatten wir dann auch den ersten Schnee! Total unerwartet fing es am Abend an zu schneien und wollte auch einfach nicht mehr aufhören! Ich hatte noch nie Schnee an meinem Geburtstag. Alles war vereist und verschneit am nächsten Morgen.Ein paar Tage vor meinem Geburtstag kam mein Geburtstagsgeschenk von Zuhause an! Ich habe mich unglaublich doll gefreut, aber es hieß natürlich noch ein paar Tage warten. Am 30.10 wurde ich morgens von meiner Gastschwester geweckt. Sie und meine Gastmutter hatten mir eine Geburstagstür gebastelt! Ich habe mich unglaublich doll gefreut und endlich konnte ich auch das Geschenk von meiner Mama öffnen. In der Schule gratulierten mir sehr viele Leute und während meiner Mittagspause skypte ich mit meinen Eltern und Großeltern. Ein paar Tränen sind geflossen, aber auch nur, weil ich mich sehr gefreut habe, sie zu sehen.



Und ein weiteres Highlight stand auch noch vor der Tür: Halloween! Schon Wochen zuvor sah ich die ganze Halloween Dekoration vor den Türen. Einen Tag nach meinem Geburtstag war es dann auch so weit. Die Lehrer verteilten Süßigkeiten und alles in der Schule war geschmückt. Nach der Schule kam eine Freundin zu mir und wir bemalten gemeinsam Kürbisse. Als es dunkel wurde, eröffnete unser Nachbar auch seinen “Haunted Garage” und die war echt gruselig! Gemeinsam mit meiner Freundin und meiner Gastmutter verteilten wir Süßigkeiten an die Kinder, welche klingelten. 

Seit dem 07.11 bin ich auch schon 3 Monate in den USA. Die Zeit verfliegt so unglaublich schnell, dass ich es gar nicht richtig mitbekommen habe!