Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Valeska in Missouri

Endlich war es soweit: Mein Auslandsjahr begann!

Meine Familie hat mich zum Flughafen gebracht und dann ging es auch schon los. Am Flughafen habe ich mich mit den restlichen Austauschschülern getroffen, mit denen ich dann nach New York geflogen bin. In New York waren dann Austauschschüler aus vielen verschiedenen Ländern. Zusammen haben wir für 3 Tage New York erkundet. Wir haben viel gesehen, geshoppt und Spaß gehabt!

Dann ging es auch schon wieder zum Flughafen, um zu den Gastfamilien zu fliegen. Ich war total aufgeregt, aber habe mich auch zugleich unglaublich gefreut. In St. Louis hat auch schon meine Gastfamilie mit Luftballons und Postern auf mich gewartet. Jeder hat sich gefreut und war total lieb! 




Nachdem wir Fotos geschossen haben, sind wir mit einer anderen Familie in ein Restaurant gefahren (Die Familie hatte auch einen deutschen Austauschschüler). Dann ging es auch schon in mein neues Zuhause. Als wir angekommen sind, haben mich die Hunde sofort empfangen und haben sich gefreut. Wir haben einen Pudel, einen Malteser und 2 Katzen. Meine Gastschwester hat mich herumgeführt und danach mussten wir auch schon in die Schule, um mich zu registrieren und meinen Stundenplan zu erstellen. Als wir wieder Zuhause angekommen sind, habe ich eine Menge Geschenke bekommen - Kleidung von meiner High School, Briefe und einen Cookie Kuchen. Natürlich habe ich ihnen auch meine Geschenke überreicht und jeder hat sich sehr darüber gefreut.

Die nächsten Tage sind wir ein bisschen shoppen gegangen und am Samstag fand eine große Party für meine Gastgeschwister statt - Mia´s Geburtstag und Harrison´s Graduation. Dort habe ich eine Menge Leute kennengelernt und unter anderem auch schon ein paar meiner Freunde. Außerdem habe ich deutschen Kartoffelsalat zubereitet und jeder hat es geliebt! Am Sonntagmorgen habe ich mit meinen Eltern geskypt, um ihnen alles zu erzählen aus New York und der Ankunft zu zeigen. Abends bin ich mit meinem Gastbruder und seinen Freunden auf das G-Eazy Konzert gegangen. Es war Open Air und wir hatten eine Menge Spaß! Danach sind wir noch zu Steak `n Shake gegangen. Ich habe zum 1. Mal dort gegessen und es war ziemlich gut und günstig.

Die nächsten Tage bevor die Schule angefangen hat, sind wir in den Zoo gefahren, ins Kino gegangen oder haben einfach Zeit mit Freunden verbracht. Der Tag bevor Schule begann war Mia´s Geburtstag. Mittags sind wir zu Red Robbin gegangen mit Freunden und abends zu Chili´s mit unserer Familie.

Dann war auch schon mein 1. Schultag. Am 1. Tag hatten wir nicht wirklich Unterricht. Wir sind alle unsere Fächer durchgegangen und haben unsere Fotos für Jahrbuch & Schülerausweis gemacht. Die Lehrer sind alle sehr nett und meine Fächer scheinen auch gut zu sein. Außerdem bin ich dem „Student Council“ beigetreten und ich bin im „Event Coordination Comittee“.

Am Wochenende hatte ich ein Treffen mit den Austauschschülern und wir habe alle Regeln besprochen. Danach bin ich mit meiner Gastschwester und Freunden zur Mall gefahren, wo ich auch schon mein Homecoming Kleid gefunden habe. Danach sind wir zu einem anderen Freund gefahren und haben einen Film geguckt und waren im Pool. Außerdem habe ich mich im Fitnessstudio angemeldet, da ich mit Cheerleading erst zur nächsten Saison (November) anfangen kann.

Am Freitag bin ich zu meinem 1. Footballgame gegangen. Jeder hat sich zum Thema „Camouflage“ verkleidet und ich hatte viel Spaß. Außerdem hat unser Football Team das 1. Mal seit 3 Jahren gewonnen! Am Samstag sind wir mit der Familie von meinem besten Freund (die, die auch einen deutschen Austauschschüler haben) zu einem „International Food Festival“ gegangen. Dort gab es eine Menge verschiedener Essensstände aus vielen verschiedenen Ländern. Ich war allerdings ein bisschen enttäuscht, da die Menschen am deutschen Stand Amerikaner waren.

Ein paar Tage vor meinem Geburtstag sind Ralph (mein Gastvater), Mia (meine Gastschwester) und ich zum Cardinals Spiel gefahren (Baseball). Ich fand es ziemlich interessant und mag es definitiv lieber als Football. Außerdem haben wir Dippin´ Dots gegessen (Eis) und es war echt lecker, aber teuer.

Dann war auch schon mein Geburtstag. Morgens haben Ralph und Mia Eierkuchen für mich versucht zu backen, welche gar nicht mal schlecht waren und ich habe meine Geschenke bekommen. Danach bin ich wie gewohnt zur Schule gegangen. Nach Schulschluss bin ich mit Mia und meinen besten Freunden Essen gegangen und danach sind wir zu uns gefahren, um einfach bisschen Zeit zusammen zu verbringen.



Als wir angekommen sind, hat mich mein bester Freund gefragt, ob ich mit ihm zum Homecoming gehen möchte, was ziemlich süß war, und ich habe natürlich ja gesagt. Am Samstag hatten wir dann noch eine Poolparty, um meinen Geburtstag zu feiern.

Ich habe das Gefühl, dass ich eine richtig gute Zeit hier haben werde und Freunde fürs Leben finde! (+ eine 2. Familie)

Valeska berichtet über ihre Erlebnisse in Missouri. Möchtest du deinen Auslandsaufenthalt auch in den USA verbringen? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren