Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Pauline in Oklahoma

Schneefrei...

Anfang Januar begann dann auch schon das zweite Halbjahr. In den ersten paar Wochen hatten wir allerdings kaum Schule, da es andauernd geschneit hatte oder die Straßen vereist waren. Auch wenn es üblich ist, dass es jedes Jahr ein bisschen Schnee gibt, hatte keiner mit so viel Schnee gerechnet, weshalb alle ziemlich unvorbereitet waren. Während den Snowdays habe ich meistens etwas mit Freunden unternommen. Wir haben zusammen neue Rezepte ausprobiert, Filme geschaut und uns gegenseitig alte Fotoalben gezeigt.

Nach ein paar extra freien Tagen ging es dann mit der Schule wieder richtig los. Meine Fächer sind immer noch die gleichen wie im ersten Halbjahr, bis auf dass ich sobald Basketball vorbei ist, Track haben werde. Ich freue mich sehr auf Track Season und bin gespannt, was die Zeit so bringt. Im Januar hatten wir dann auch noch einige Basketball Tournaments. Es ist wirklich super, auf einer Schule mit einem so guten Basketball Team zu sein. Ich habe noch nie irgendwo einen so starken Teamgeist und Teamzusammenhalt erlebt, wie hier in den USA. Es ist echt der Wahnsinn !! Nicht nur die Schüler, die nicht mitspielen, stehen zu 100% hinter dem Team, sondern das ganze Dorf. Es ist echt unglaublich, aber egal welches Spiel und wie wichtig oder unwichtig es ist - so gut wie alle 600 Einwohner aus meinem Dorf kommen zum Spiel und feuern das Team an. 

Des weiteren haben wir in der Schule schon mit den Prom-Vorbereitungen begonnen. Die bisherigen Jahre an meiner High School war es immer so, dass die Junior class (11. Klasse) alles plant von den Einladungskarten über Essen bis hin zur Gestaltung und Dekoration. 
Unser Prom soll eigentlich der erste sein, der in der neuen Schule stattfinden soll. Da es aber leider ein paar Komplikationen gab, steht noch nicht fest, ob wir wirklich Prom in der neue Schule haben werden. Aber selbst wenn nicht, freue ich mich sehr und kann es kaum erwarten, bald mit Gestaltung anzufangen. Das Motto steht allerdings schon fest. Wir alle hatten die Möglichkeit zwischen “Viva Las Vegas”, “Arabian nights” und “Dreaming of Italy” zu wählen und entschieden uns im Ende alle für “Dreaming of Italy”. Ich persönlich hatte zwar für etwas anderes gevotet, da ich finde, dass man bei dem Thema am wenigsten dekorieren kann - aber dafür gibt es schon mal gutes Essen ;)

Pauline berichtet über ihre Erlebnisse in Oklahoma. Möchtest du deinen Auslandsaufenthalt auch in den USA verbringen? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren