!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Aenna in Florida

Ich versuche, die Zeit bestmöglich zu nutzen!

Im letzten Monat ist wieder viel passiert. Am Anfang des Monats haben alle Internatsschüler Jahrespässe für die Universal Studios und Islands of Adventure bekommen, die wir jederzeit und so oft wir möchten benutzen können. Wir waren auch schon einmal im Islands of Adventure Park, was mir wirklich gut gefallen hat. Neben den zahlreichen Achterbahnen hat mir wahrscheinlich die Harry Potter Welt am besten gefallen. Es war ganz Hogwarts und Hogsmeade mit all den Shops nachgebaut. In Ollivanders Zauberstab Shop konnte man zum Beispiel jeden Zauberstab von jeder Harry Potter Figur finden oder im Shop der Weasley Zwillinge alle Süßigkeiten, die in Harry Potter erwähnt werden, wie Schokofrösche, Kürbispastete oder Gummischnecken. Es gab auch eine Nachbildung des Hogwart Expresses oder man konnte Butterbier probieren, was mir persönlich aber nicht wirklich geschmeckt hat…




Neben all den Aktivitäten versuche ich natürlich, die Zeit mit meinen Freunden, die ich hier noch übrig habe, bestmöglichst zu nutzen, wie zum Beispiel bei Kinobesuchen, in der Trampolinhalle, beim Minigolfen oder am liebsten am Strand. Diesen Monat hat auch die Lacrosse Saison angefangen, was für mich ein komplett neuer Sport war, den ich vorher auch noch nie ausprobiert hatte. Dafür schlage ich mich aber ganz gut, ich habe in den Spielen sogar schon Tore geschossen und kann auch mit den anderen Spielern,
die schon seit mehreren Jahre spielen, ganz gut mithalten. Lacrosse ist bis jetzt auf jeden Fall mein Lieblingssport und ich mag das Team auch am meisten von allen.



Außerdem hatten wir in der Schule auch eine “Winter dress down-Woche”, mit Themen, wie twinning tuesday oder floral vs. flannel friday.


Ich habe es natürlich genossen, mal für eine Woche nicht die Schuluniform tragen zu müssen. Die Schuluniform ist eines der wenigen Dinge, die ich, wenn ich zurück nach Deutschland gehe, nicht vermissen werde. Alles andere werde ich aber total vermissen und ich kann es kaum glauben, dass es nur noch 3 Monate sind, bis es wieder zurück geht…

Bis dahin werde ich mein Auslandsjahr aber noch in vollen Zügen genießen, wie zum Beispiel letztes Wochenende, als ich mit einer Freundin und ihrer Familie in Miami war. Zuerst waren wir natürlich etwas shoppen und am nächsten Tag haben wir Little Havana besucht und die ganzen kleinen Gassen mit all den dekorierten Wänden und das kubanische Essen genossen. Danach waren wir in einer Eisdiele, die Eiscreme mit Nitrogen serviert. Es war das wahrscheinlich beste Eis, dass ich hier je gegessen habe, vor allem bei über 30 Grad im Februar!





Aenna berichtet über ihren Alltag an einem Internat in Florida. Möchtest du deinen Auslandsaufenthalt auch in den USA verbringen? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren