Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Tina in Michigan

Halbzeit

Ich kann es gar nicht glauben. Jetzt sind schon fast 5 Monate rum und der Countdown zu meiner Abreise beginnt. Es ist einfach unvorstellbar. Es fühlt sich an, als ob ich erst vor 2 Monaten hergekommen bin. Die Zeit rennt nur so dahin. Ich habe schon unglaublich viel gelernt und erlebt. Ich bin dankbarer für viele Sachen und Personen geworden. Ich habe eine Familie in Deutschland, die immer hinter mir steht und mich liebt, egal was ist. Das ist nicht selbstverständlich. Ich bin so dankbar, dass meine Eltern mir all das hier ermöglicht haben. Oh man, ich hätte so einiges verpasst. Als ich hierhergekommen bin, hatte ich 2 Möglichkeiten. Entweder ich fange an, mit Leuten zu reden oder ich werde die nächsten 10 Monate ziemlich einsam sein. Ich habe mich für die erstere Variante entschieden. Mittlerweile fällt es mir nicht mehr so schwer, auf fremde Menschen zu zugehen und ein Gespräch anzufangen. In meiner Schule habe ich gelernt, andere so zu akzeptieren, wie sie sind. Auch über mein Aussehen oder meine Klamotten mache ich mir keine großen Gedanken mehr. Hier schert sich keiner wirklich drum. Wenn es regnet, kommen viele mit Gummistiefel in die Schule - auch die Lehrer.

Während der Ferien habe ich mich mit Freunden getroffen, um ins Kino zu gehen. Danach sind wir zu einem Cafe gegangen, wo wir heiße Schokolade getrunken und Brettspiele gespielt haben. Wir hatten super viel Spaß. Außerdem hatten wir noch Gift-Exchanges (Geschenkeaustausch) mit den Kindern von meinen Gasteltern und meiner Gastoma. Natürlich gab es auch da wieder viel leckeres Essen. Es war wirklich lustig! Als ich meiner Oma Räucherkerzen aus dem Erzgebirge geschenkt habe, dachte sie, es wäre etwas zu essen und hat rein gebissen. Silvester wird hier auf dem Land nicht besonders gefeiert. Anstatt Raketen hatten wir um Mitternacht ein großes Lagerfeuer, was aber auch sehr cool war. Morgen geht es wieder in die Schule, worauf ich mich das erste Mal seit langem sogar drauf freue. Ich bin so froh, dass ich mich für ein ganzes Schuljahr entschieden habe, denn es gibt noch so viel mehr zu entdecken und viele Freundschaften zu festigen.





Tina berichtet über ihre Erlebnisse in Michigan. Möchtest du deinen Auslandsaufenthalt auch in den USA verbringen? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren