Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Christina in Michigan

Homecoming


Dieser Monat hat sehr aufregend begonnen – und zwar mit Homecoming! Ich hatte schon mal was davon gehört und dachte mir, dass das eigentlich nur so ein Ball ist. Doch da hatte ich mich stark geirrt. Es ist nämlich nicht nur dieser eine Tag, der besonders ist, sondern die ganze Woche, diese wird auch „Spirit Week“ genannt, da es jeden Tag ein anderes Thema gibt, zu dem sich die ganze Schule kleidet. Dadurch wird mal wieder der „School-spirit“ gezeigt, der hier in Amerika extrem groß ist.

Am Freitag dieser Woche war dann das „Pep-Assembly“- ein riesengroßes „Event“ im Turnsaal mit allen Schülern (auf meine Schule gehen über 1600 Schüler, daher waren das dann schon sehr viele Menschen). Das Event bestand aus Spielen, wo die ganzen Klassenstufen gegeneinander spielten und am Ende gab es einen Gewinner des Falcon-Cup, da ein Falcon das Maskottchen von meiner High-School ist. Außerdem haben das Cheer Team und das Dance Team etwas vorgeführt.

Am Abend war dann das große Homecoming-Football-Spiel, wofür es sogar eigene T-Shirts zu kaufen gab! Da es das letzte Heimspiel war, waren noch mehr Menschen als normalerweise da. Aber leider war es ziemlich sicher auch mein letztes Footballspiel.


Am Samstag war es soweit - der Tag des richtigen Homecoming-Tanzes war gekommen. Der Tag, auf den sich alle mindestens eine Woche lang schon gefreut haben. Alle Mädchen hatten schöne neuen Kleider an und die Jungs Anzüge. Leider hatte es an dem Tag wie aus Eimern geschüttet und wir mussten unsere Fotos drinnen machen. Nach dem „Fotoshooting“ bin ich zusammen mit meinen Freundinnen Abendessen gegangen und dann sind wir zur Schule gefahren, wo der „Ball“ stattfand. Sehr schnell habe ich dann aber gemerkt, dass man das eigentlich ganz und gar nicht als Ball bezeichnen kann, sondern eher als "Party-die-von-Lehrern-überwacht-wird-und-nur-3-Stunden-dauert". Aber ich hatte trotzdem sehr viel Spaß dort und es war sehr cool, so was richtig amerikanisches zu erleben, das wirklich so ist, wie man es in den Filmen oft sieht.


Christina berichtet über ihr Auslandsjahr in den USA. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in den USA? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren