Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Chiara in Utah

... und da waren es nur noch zwei Monate

Ich hätte nie geglaubt, dass es wirklich so schnell vorbei ist und ich bald schon wieder in Deutschland lebe. Ich habe mich um einiges verändert und bin darauf auch echt stolz! Ich fühle mich gestärkt in meiner Persönlichkeit, ich bin selbstbewusster und vor allem eigenständiger als zuvor. Und natürlich nicht zu vergessen, dass ich fließend Englisch spreche - zwar immer noch mit ein paar Fehlern und einem Akzent, aber das finden die meisten total niedlich. Ich bin es jetzt so gewohnt, von einer in die andere Sprache zu wechseln, auch das Denken und Träumen in Englisch bleibt nicht aus. Ich hatte sogar die Situation, dass ich unbeabsichtigt in Englisch in mein Tagebuch geschrieben habe und es erst nach drei oder vier Sätzen gemerkt habe. Es ist unglaublich, wie schnell man eine andere Sprache lernt, wenn man sie täglich spricht und nicht wirklich eine andere Option hat. Ich bin so unendlich dankbar, dass ich diese Erfahrungen machen durfte und mich die weite Entfernung und der lange Zeitraum nicht davon abgeschreckt hat, ein Auslandsjahr zu machen. Man lernt so viele Dinge so viel mehr zu schätzen, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind, wie mit den Eltern zu kuscheln oder mit Freunden Dinge zu unternehmen die man in einem anderen Land, mit einer anderen Kultur so nicht erlebt. 

 

Ich bin diesen Monat wieder zu einem Schultanz gegangen. Diesmal war es MORP. Das bedeutet einfach nur PROM rückwärts und das bezieht sich auf alles. Diesmal haben die Mädchen, die Jungs gefragt und es war sehr zwanglos im Gegenteil zu PROM, wo man im Anzug und Abendkleid hingeht. MORP hat zudem auch ein Thema, welches sich dann in Outfits wiederspiegelt. Unser Thema war “Thrift shop”, also haben mein Date und ich Flanell Hemden getragen. Es war ein super schöner und lustiger Tag. Leider war das auch schon meine letzte Tanzveranstaltung hier in den USA. 

 

Auch die Lacrosse season neigt sich dem Ende zu, was total komisch ist, da wir die letzten vier Monate jeden Tag Training hatten und es von jetzt auf gleich vorbei ist. Ich werde Lacrosse so sehr vermissen, da es einfach so viel Spaß macht und ich Team Sports sowieso super finde.





Chiara berichtet über ihr Auslandsjahr in den USA. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in den USA? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren