!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Chiara in Utah

Jetzt ist es wirklich vorbei... ich kann es immer noch nicht glauben... Es ist ein sehr komisches Gefühl, denn ich habe mein Zuhause für 10 Monate verlassen, aber ich wusste, dass ich zu dem gleichen Haus, der gleichen Schule und mehr oder weniger zu den selben Freunden zurück kommen werde. Wenn ich mein Zuhause hier verlasse, ist alles anders, denn nächstes mal wenn ich meine Familie hier besuchen komme, wohne ich hier nicht mehr, gehe nicht mehr zur Schule und bin wie ein Gast in diesem Land. Ich kann nicht in Worten beschreiben, wieviel ich gewachsen bin, wie ich Herausforderungen gemeistert habe und vor allem wie stark ich jetzt bin. Ich kann von ganzem Herzen behaupten, dass dieses Jahr das beste Jahr in meinem bisherigen Leben war! Es hört sich übertrieben an, aber das ist es nicht. Klar war es nicht immer einfach, aber wo liegt die Herausforderung in einfachen Dingen? Ich kann sagen, dass ich es geschafft habe, mir in 10 Monaten ein ganz anderes Leben aufzubauen und ich bin unendlich stolz darauf. Ab jetzt wird es für immer ein Zuhause geben, das ich vermissen werde, da ich mich leider nicht in zwei teilen kann. Diese Familie, die mich hier aufgenommen hat, ist schnell von einer Gastfamilie zu meiner Amerikanischen Familie geworden. Ich kann mir nicht mehr vorstellen, wie es ohne 4 Eltern ist, die mir Ratschläge geben und mich in jeder Hinsicht unterstützen. 

 

Jetzt zu meinem letzten Monat. Ich hatte die Ehre, ein Teil der Graduation Zeremonie zu sein. Ich durfte in Cap und Gown mit allen anderen Schülern einlaufen und so mein Auslandsjahr abschließen. Es war ein trauriger aber auch glücklicher Moment, in dem ich erst richtig realisiert habe, dass die Schule jetzt wirklich vorbei ist und es für mich nach Hause geht...

Wir hatten diesen Monat auch ein langes Wochenende, da Memorial Day war, welcher dafür da ist um an die Verstorbenen zu denken und die Gräber zu besuchen. Ich bin mit meiner Familie und Freunden nach St. George gefahren (Süd Utah) und wir hatten eine richtig tolle Zeit. Da meine Familie gerne in Nationalparks geht, haben wir dort den Snow Canyon National Park besucht. Es war wunderschön und ich bin jedesmal aufs Neue fasziniert, da wir in Deutschland nun mal keine Red Rocks haben. 

 

Ich hoffe, ich konnte in den letzten Monaten mein Leben hier ein bisschen repräsentieren und euch einen guten Einblick in ein Auslandsjahr geben!








Chiara berichtet über ihr Auslandsjahr in den USA. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in den USA? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren