!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Vivien in Michigan

"Es fühlt sich gerade mal so an wie zwei Wochen"

Wow! Es ist so unglaublich, es ist einfach schon der zweite Monat und es fühlt sich gerade Mal so an wie zwei Wochen. Ich war mit meiner Familie inzwischen am Michigan Lake campen und es war wirklich wunderschön. Leider war das Wetter nicht warm genug zum Schwimmen, aber wir hatten jeden Abend ein Lagerfeuer und entspannende Erholung. Währenddessen hat die Familie eine große Überraschungsfeier für Mom’s Geburtstag gemacht. Es war so süß! Sie hat wirklich nichts gewusst und war dann total überrascht. <3 Dabei habe ich wahrscheinlich auch noch die Letzten von der Familie kennengelernt und wir haben bis spät in die Nacht gefeiert.

 

Ich habe zweimal für meine Gastfamilie gekocht: Einmal Käsespätzle und einmal Frikadellen und Bratkartoffeln. Mom und Dad meinten: Spätzle sind „geschmacksintensivere Nudeln“. Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit zum Kochen, aber dadurch, dass ich bis 18 oder 19 Uhr Training habe und das Wochenende immer ausgeplant ist, finde ich nie die Zeit.

Ich skype jeden Sonntag mit meiner Familie. Ich weiß, wir sollten weniger Kontakt haben, aber es hilft mir, mit ihnen zu reden. Ich habe irgendwie jetzt erst realisiert, dass ich in den USA bin. Anfangs hat es sich noch wie ein Urlaub angefühlt, aber irgendwann wird es ein verdammt langer Urlaub… was nicht heißen soll, dass es mir nicht gefällt. Ich habe sehr viel Spaß hier, aber auch starkes Heimweh. Einen Kulturschock hatte ich überhaupt nicht.

Die Schüler an der Schule sind wirklich interessiert an uns Austauschschülern. Und da die Leute hier so häufig verschiedene Leute daten, fragen sie einen auch sehr schnell nach einem Date. Als mich mein Date für Homecoming gefragt hatte, waren wir auf einen Dodgeballgame und er hat mich vor all den anderen (der gesamten Sporthalle) gefragt, ob ich sein Date sein möchte.  <3 Tatsächlich haben mich zwei andere aber bereits vor ihm gefragt, die ich aber weder gut kannte, noch sonderlich mochte… Im Chearleading bereiten wir uns auch schon lange auf Homecoming vor. Homecoming meint eigentlich ein Heimspiel direkt nach einem Auswärtsspiel und in derselben Woche von Homecoming ist eine Mottowoche mit Themen wie zum Beispiel Pajama-day, crazy color, mismatch clothes day, 50er bis 80er Jahre und Schoolspiritday. Am Tag von Homecoming war dann eine große Wagenparade durch die ganze Stadt zum Footballfeld. Das Game haben wir dann natürlich gewonnen. Am nächsten Tag war dann der Homecomingball! Taylor (von Australien) hat mir geholfen, mich fertig zu machen. Das Kleid dafür hatte ich mir von einer amerikanischen Freundin ausgeliehen <3. Mein Date Josh hat mich dann Zuhause abgeholt und Dad hat kurz Fotos vor dem Auto gemacht. Danach sind wir zu einem Park gefahren und haben vor einem Fluss noch mehr Fotos gemacht. Dann ging es auf zur Schule. Wir haben sehr viel getanzt und hatten so viel Spaß <3<3<3! In der Nacht war ich dann noch auf einem Lagerfeuer. Homecoming war wirklich unglaublich und super schön! Ich schreibe euch nächsten Monat wieder. Eure Vivien <3

 

 

Vivien berichtet über ihr Auslandsjahr in Michigan. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in den USA? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren