!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Celine in Schweden

Trip ins schwedische Lappland

Hej

In der ersten März Woche hatte ich Sportferien. In dieser Zeit fuhren wir ins Lappland, genau nach Kiruna, Abisko und Jukkasjärvi. Kiruna ist die nördlichste Stadt in Schweden. Kiruna ist auch sehr bekannt für ihre Eisenerzgrube, die bis heute noch im Betrieb ist. Dadurch, dass sie immer weiter durchgraben wird für Eisenerz, musste man sogar die Stadt Kiruna versetzen.

Am 28. Februar haben meine Gastfamilie und ich uns auf dem Weg nach Abisko gemacht. Wir fuhren 17 Stunden mit dem Zug. Schweden ist sehr groß, was man nicht denkt. Am 1. März sind wir in Abisko angekommen und es lag dort sehr viel Schnee. Es hat auch geschneit als wir dort ankamen. Am ersten Tag sind wir gleich Ski gefahren. Das war eine neue Erfahrung, da dort sehr viel Schnee lag und es sehr windig war. Deshalb war es etwas schwerer dort Ski zu fahren. Außerdem haben wir den Abisko Naonalpark erkundet. Ich fand, dass es ein sehr schöner Naonalpark der viele Facetten hat. Dort liegt auch der See Torneträsk. Er ist der siebt größte See in Schweden. In der Umgebung gibt es allgemein nur Berge, Seen und Flüsse.

In Abisko sind wir 3 Tage geblieben. Dort haben wir auch die Aurora Sky Station in Abisko besucht. Dies ist eine bekannte Sehenswürdigkeit in Schweden. Dort sind wir mit einem Lift nach oben auf den Berg gefahren und konnten die ganze Zeit Nordlichter sehen. Das war ein so so unglaubliches Erlebniss.

Am 3. März haben wir eine lange Schneeschuhwanderung in den Bergen gemacht. Dort haben wir Beeren probiert, die dort in den Bergen wachsen. Natürlich musste man suchen da überall Schnee lag. Am Donnerstag sind wir dann mit dem Zug nach Kiruna gefahren. Dort haben wir die Stadt erkundet und die Kirche von Kiruna besucht. Danach haben wir uns auf dem Weg nach Jukkasjärvi gemacht. Dort haben wir das Eishotel besucht. Wir haben uns auch die Ausstellung angesehen. In dem Eishotel war alles aus Eis und Schnee. Das war ziemlich beeindruckend und krass.

In Jukkasjärvi haben wir auch die berühmte Kirche von Jukkasjärvi besucht. Diese Kirche ist keine normale Kirche, denn sie ist ziemlich alte Kirche und hat einen Samischen Stil. Außerdem haben wir Rentiere gesehen. Man konnte sie sogar streicheln und füttern.

Ich hatte sehr schöne Ferien zusammen mit meiner Gastfamilie. Wir haben sehr viel erlebt und Spaß zusammen gehabt und diese Erlebnisse werde ich nie vergessen. Solche Momente sind einzigartig.

”Don't wait for the perfect moment. Take the moment & make it perfect”

Macht's gut und bis bald, Celine

Du möchtest auch ein Auslandsjahr in Schweden machen? Dann vereinbare jetzt einen kostenlosen Beratungstermin mit uns.

Beratungstermin vereinbaren