!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Lara in Finnland

Weihnachten in Finnland

Das Weihnachtsfest ist für die Finnen etwas ganz Besonderes!

Schließlich hat der Weihnachtsmann sein zu Hause in Rovaniemi, der offiziellen Heimatstadt des Weihnachtsmannes im finnischen Lappland.

Es gibt verschiedene finnische Weihnachtstraditionen wie z.B. Glögi, das ist finnischer Glühwein ohne Alkohol, der hier von fast jedem in der Weihnachtszeit getrunken wird. Meistens gibt es dazu Pulla, das sind Brötchen mit Zimt oder Joulutorttu, dabei handelt es sich um mit Pflaumenmarmelade gefüllte Weihnachtssterne aus Blätterteig.

Als traditionelles Essen in der Weihnachtszeit gilt auch Milchreis mit Zimt und Zucker. Diesen gibt es beispielsweise zum Mittagessen am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien. Am vorletzten Schultag wird Weihnachtsschinken (Joulukinkku) mit getrockneten Pflaumen sowie Karotten- und Steckrübenauflauf gegessen.

Diesen Weihnachtschinken gibt es traditionell vom 24.-26. Dezember auch als Hauptgang in jeder finnischen Familie. Neben verschiedenen Aufläufen werden dazu noch Kartoffeln, rote Bete, Salate, dunkles Weihnachtsbrot und verschiedene Sorten Fisch, darunter immer Lachs, gereicht. Als Nachtisch werden u. a. Milchreis, unterschiedliche Arten von Weihnachtsgebäck und Spekulatius angeboten.

Das Weihnachtsessen genießen die Finnen, genauso wie die Deutschen, gern im Kreise der Familie. Man besucht sich an den Weihnachtstagen gegenseitig, so war es auch bei meiner Gastfamilie. Die Omas kamen am 24. Dezember zum Essen, auch die Geschwister meiner Gasteltern kamen mit ihren Kindern vorbei. Später haben wir sie dann ebenfalls besucht und dabei natürlich immer Glögi getrunken.

Anders als bei uns werden die Geschenke in Finnland erst am Morgen des 25. Dezembers geöffnet, der von allen ganz ungeduldig und voller Vorfreude erwartet wird. Schließlich möchte jeder gerne wissen, ob sein Geschenk dem anderen gefällt, denn nichts ist hier wichtiger, als seinen Lieben eine Freude zu bereiten!

Am Abend des 24. Dezembers wird bei einem Besuch auf dem Friedhof an die bereits Verstorbenen gedacht. Man geht gemeinsam zu den Gräbern, um eine Kerze anzuzünden und den Verstorbenen zu gedenken. Ich finde, das ist eine sehr schöne Tradition und meine Familie handhabt das zu Hause in Deutschland ebenso.

Ansonsten verbringt man Weihnachten sehr entspannt. Man kocht und backt traditionelle Dinge mit der Familie, schaut sich alte und neue Weihnachtsfilme an, hört Weihnachtslieder, geht in die Sauna oder fährt Ski und Schlittschuh.

Allen ist es wichtig, gemeinsam eine schöne, entspannte Zeit zu verbringen und das Jahr ausklingen zu lassen. Für mich war das Weihnachtsfest bei meiner finnischen Gastfamilie ein wunderschöner Höhepunkt in meinem Auslandsschuljahr, den ich niemals vergessen werde! 

 

Lara berichtet über ihr Auslandsjahr in Finnland. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in Finnland? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren