!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Lara in Finnland

Der Alltag mit meiner neuen Gastfamilie

Nachdem ich etwas plötzlich meine Gastfamilie wechseln musste, war ich sehr froh, dass für mich schnell eine neue, sehr liebe Familie gefunden wurde. Diese lebt ebenfalls in Lappeenranta und hat mich unglaublich nett aufgenommen. Ich fühle mich bei ihnen total wohl, zumal sie mich ganz problemlos in ihre Familie integriert haben.

Mein Gastvater arbeitet die halbe Woche in Helsinki und die andere Hälfte von zu Hause aus. Meine Gastmutter arbeitet in Lappeenranta, in der Regel von 8 – 17 Uhr, so dass sie meine Gastschwester und mich meistens früh mit in die Schule nehmen kann. Nachmittags nehmen wir dann den Bus zurück.

Jeder frühstückt, was er will. Ein gemeinsames Abendessen ist in der Woche nicht immer möglich, beispielsweise geht meine Gastschwester manchmal abends noch arbeiten. Meistens kochen meine Gasteltern, aber an einigen Abenden übernehmen das auch meine Gastschwester und ich. Es gibt oft sehr traditionelles, finnisches Essen, so dass ich die finnische Küche immer besser kennen lerne. Auf jeden Fall ist es sehr lecker, ganz besonders der Nachtisch am Wochenende. Ich koche dafür auch mal ein typisch deutsches Gericht oder backe etwas nach den Lieblingsrezepten meiner Familie.

Nach dem Abendessen gehen wir alle gern in die Sauna, ca. 2-4 Mal wöchentlich. Wie ich festgestellt habe, gibt es in den verschiedenen Regionen Finnlands die unterschiedlichen Arten des Saunabesuchs. Traditionell gehen Männer und Frauen getrennt in die Sauna, Familien mitunter auch zusammen oder mit Freunden. Meine Gastfamilie bevorzugt es, einzeln zu gehen. Im Winter, so wurde mir erzählt, wälzen sich viele, auch meine Gastfamilie, zum Abkühlen im Schnee. Das klingt für mich recht lustig und ich werde es auf jeden Fall auch ausprobieren. Gespannt bin ich zudem aufs Eisbaden. Mein Gastvater praktiziert das ja schon lange, jetzt wollen meine Gastmutter und ich es natürlich auch versuchen. Das wird bestimmt eine ganz schöne Herausforderung werden.

Im Anschluss an den Saunabesuch wird dann meist noch eine Kleinigkeit gegessen, beispielsweise Piroggen. Dazu gibt es Tee und in der Weihnachtszeit auch oft Kakao oder Glögi (Glühwein oder eher Kinderpunsch). Meine Gastfamilie lässt den Abend nach einem Saunabesuch entweder gemütlich vor den Fernseher oder mit einem schönen Buch ausklingen. Manchmal spielen wir aber auch alle gemeinsam noch ein Brettspiel. Gerade in der Weihnachtszeit sind diese hier sehr beliebt.

Am Wochenende unternehmen wir oft etwas, so dass ich Land und Leute kennenlernen kann. Dieses Wochenende zeigen mir meine Gasteltern Helsinki, für mich ein schönes Erlebnis.

 

Lara berichtet über ihr Auslandsjahr in Finnland. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in Finnland? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren