Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Hermine in Schweden

(M)ein viertel Jahr in Schweden

Schon drei Monate sind vergangen - die Zeit rennt! Und ja, ich weiß, ich wiederhole mich in diesem Punkt. Aber es hat sich einiges geändert. In diesem Monat ist die dunkle Zeit des Jahres hereingebrochen und es war klar, dass diese Zeit auch kommen wird. Um 9 Uhr morgens steht die Sonne am Himmel und um 3 Uhr nachmittags ist sie schon wieder verschwunden. Und am Anfang war ich so müde....das war unglaublich. Ich bin teilweise um 8 Uhr ins Bett gegangen, weil es schon so lange dunkel war. 

Und ich muss sagen, auf der einen Seite ist es natürlich doof, dass es so früh dunkel wird, aber auf der anderen Seite ist es total schön. Es ist einfach total gemütlich, wenn man Zuhause ist und es draußen so dunkel ist und wenn man draußen unterwegs ist, ist es wirklich entspannend, wenn es so dunkel ist. Alles ist ruhig und dunkel.

Ich war zum ersten mal in meinem Leben im Dunkeln ausreiten und das ist super schön. Ich dachte, die Pferde sind sehr nervös und schreckhaft, aber das stimmt nicht. Ich habe es eher als Gegensätzlich empfunden. Die Pferde waren sehr aufmerksam und vorsichtig. Es ist einfach klasse! Und auch ziemlich witzig, wenn man mit Stirnlampe durch den Wald tingelt. Und als Vollmond war, konnten wir sogar ohne Stirnlampen spazieren gehen und das war toll! Mit Mondlicht sieht alles nochmal ganz anders aus, irgendwie magisch (jaja... ich bin kitschig)

Außerdem war ich mit meiner Gastfamilie im Kurz-Urlaub. Wir waren in Lappland, in den Bergen. Geplant war es eigentlich, Ski zu fahren, aber da wirklich nur wenig Schnee lag, sind wir viel gewandert, haben viel Hockey (also Hallenhockey und kein Eishockey) gespielt und waren auch auf einem Weihnachtsmarkt. Auch ohne Schnee war es sehr kalt und ich frage mich ernsthaft, warum ich nur jemals aufgehört habe, Wollsachen zu tragen. Dieses Erlebnis hat uns als Familie noch einmal näher zusammen gebracht und auch mein Schwedisch hat sich sehr verbessert. Mit meinen Gastgeschwistern spreche ich nun ausschließlich Schwedisch, auch wenn sie jetzt angefangen haben, auf Deutsch oder Englisch zu antworten. Besonders beliebt ist zur Zeit die Frage:,,Can I please get Wasser" Süß oder? Bei einigen Gesprächsthemen kann ich nun auch gut auf Schwedisch antworten und wenn ich mal etwas kaufe oder bestelle, dann tue ich das auch auf Schwedisch. Ich muss sagen, ich bin wirklich stolz auf diese Entwicklung.

Tja... das war es eigentlich auch schon. Nun ist bald Weihnachten. In diesem Sinne eine besinnliche Vorweihnachtszeit. God Jul.


Hermine berichtet über ihr Auslandsjahr in Schweden. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in Schweden? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren