!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Elternbericht

Unsere Tochter Frauke auf La Réunion

Inzwischen ist unsere Tochter Frauke seit knapp 3 Monaten auf La Réunion. Die Hälfte ihrer Zeit dort ist bereits um – ein guter Moment, über das Alltägliche nachzudenken, das uns im Vorfeld ihres Auslandsaufenthaltes beschäftigt hat.

La Réunion gehört zu Frankreich und damit zur EU – gezahlt wird also mit Euro. Da wir nicht in Deutschland, sondern in der Schweiz leben, haben wir also zunächst ein Konto bei einer deutschen Bank für Frauke eröffnet, mit dessen Hilfe sie unkompliziert und ohne hohe Gebühren im €-Ausland Bargeld abheben kann. Zu ihrer EC-Karte hat Frauke eine Debit-Kreditkarte bekommen, um im Falle einer grösseren Ausgabe, z.B. bei einem Arztbesuch, auf jeden Fall problemlos zahlen zu können. Weil Frauke minderjährig ist, haben wir als ihre Eltern natürlich eine Vollmacht über ihr Konto und können per E-Banking ab und zu einmal nachsehen, ob sie auch noch genügend Geld zur Verfügung hat. Fraukes Umgang mit Geld war schon immer moderat und verantwortungsvoll, da hat sich in der Ferne nicht viel verändert: Sie hat ihr Budget bestens im Griff.

Mit Hilfe ihrer Gastfamilie hat sie schnell ein Handy-Abo gefunden, das sie günstig und zuverlässig mit der Welt – und uns – verbindet. Die ersten paar Tage ohne Abo waren dabei überhaupt kein Problem.

Die meisten Gedanken haben wir uns vor ihrer Abreise natürlich darüber gemacht, ob sie gut aufgehoben ist, ob sie sich in ihrer Gastfamilie wohlfühlt und wie die Austauschorganisation vor Ort sich im Notfall um sie kümmern kann. Glücklicherweise läuft auch hier alles reibungslos bis traumhaft. Frauke hat sich bei ihrer neuen Familie gut eingelebt und hat vor allem mit der Mutter ein gutes, inniges Verhältnis. Aber auch die Koordinatorin vor Ort hat Frauke gerade in den ersten Tagen mit viel Herzlichkeit und Know-How unterstützt, sodass wir immer den Eindruck hatten, dass Frauke nicht komplett auf sich allein gestellt ist. Denn obwohl der Auslandsaufenthalt ihr ja helfen soll, auf eigenen Füßen zu stehen, ist es doch beruhigend zu wissen, dass sie Menschen um sich hat, denen sie vertrauen kann. 


Familie Thoms

Hier geht es zum Bericht von Frauke: Frauke auf La Réunion