!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Chloé auf La Réunion

Ausflug zu einem der aktivsten Vulkane der Welt

 

Anfang Dezember bin ich mit Besuch, der aus Frankreich nach La Réunion gekommen ist, um meine Gastfamilie zu besuchen und der Kälte aus Frankreich zu entfliehen, den Vulkan besichtigen gegangen.

Um 3:00 Uhr morgens sind wir aufgestanden, haben dicke Pullover und Windjacken gepackt und haben uns dann auf den Weg zum Vulkan gemacht. Eigentlich hatten wir geplant, uns den Vulkan bei Sonnenaufgang anzuschauen, doch es war extrem neblig,  also haben wir den Vulkan leider kaum gesehen.

Dafür sind wir dann zum „Parc National de la Réunion“ und sind dort von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt gewandert. Die Aussicht war wunderschön, man konnte  von Schluchten über Wälder und Berge bis runter aufs Meer schauen.

Mittlerweile war es erst 6 Uhr morgens, die Vögel fingen an zu zwitschern, die Sonne schimmerte durch den Nebel und der Nebel löste sich langsam auf. Es war immer noch eher frisch, doch die Atmosphäre und Landschaft war atemberaubend.

Nachdem wir für eine Weile eine Drohne über die Landschaft fliegen gelassen haben und ein paar coole Aufnahmen von den Tälern, Wasserfällen und Schluchten geschossen haben, aßen wir auf einer Bank unser „petit déjeuner“ mit Blick auf den Piton des neiges, dem höchsten Berg auf La Réunion.