!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Chloé auf La Réunion

Weihnachten bei 30 Grad

Weihnachten auf La Réunion werde ich nie vergessen.....

Wir haben zwar keine Weihnachtsplätzchen gebacken, heiße Schokolade getrunken, oder uns draußen von der Kälte fast die Finger abgefroren. Dafür habe ich schon Tage vor Weihnachten angefangen mit meiner  Familie zu kochen und uns auf das große Fest vorzubereiten.

An Weihnachten selber war es extrem heiß und wir haben den ganzen Tag draußen an der Sonne verbracht und haben Litchis gegessen. Am 24. Abends  haben wir alle zusammen ( Tanten, Onkel, Großeltern, Freunde....) draußen auf der Veranda gegessen, zu kreolischer Musik getanzt und gesungen.

Um Mitternacht sind wir dann raus auf die Straßen und haben uns Feuerwerke angeschaut und selber welche angezündet. Es war schön angenehm warm, der Himmel war klar, also hat mir mein Gastvater ein paar Sternenbilder gezeigt und erklärt. Danach habe ich mit meinen zwei jüngeren Gastbrüder zusammen Himmelslaternen fliegen lassen.

 

Nachdem wir noch eine Weile lang die Feuerwerke bewundert haben sind wir rein ins Haus und haben Geschenke ausgepackt. Meine Gastfamilie hat sich mega über die Schweizer Schokolade (auch wenn sie etwas aus der Form war, da meine Mutter sie von der Schweiz aus um die halbe Welt geschickt hat und sie deshalb ein bisschen geschmolzen ist), und über das Fotoalbum was ich für Sie gemacht habe, gefreut.

Meine Gastfamilie hat mir eine Kette mit einem Anhänger von der Insel geschenkt über was ich mich auch sehr gefreut habe! Spät Nachts bin ich dann direkt eingeschlafen weil ich so müde war von dem ganzen tanzen.

Am 25. haben wir dann erst mal alle lange ausgeschlafen und sind danach zu der Schwester meines Gastvaters und haben dort typisch Kreolisch, draußen im Garten Mittag gegessen.