!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Katharina auf La Réunion

Besuch von meinen Eltern

Die Ferien habe ich in vollen Zügen genossen und dann auch noch meinen Eltern, die zu 3 Wochen Besuch kamen, La Réunion gezeigt. Ganz stolz habe ich ihnen meine neue 2. Heimat präsentiert und sie waren fasziniert von dieser unfassbar tollen Natur. Wir machten eine große Wandertour. Jeder packte sich einen viel zu schweren Rucksack auf den Rücken und los ging’s! Von Salazie (eine der drei Bergregionen) liefen wir in die nächste Region nach Mafate. Die erste Nacht schliefen wir in Marla und die zweite in La Nouvelle.



Ich liebe Mafate! Hier gibt es keine Autos, man kann nur zu Fuß hinkommen und der Sternenhimmel ist einfach nur traumhaft. Ich habe noch nie zuvor so viele Sterne nachts gesehen. Abends aßen alle Wanderer zusammen und es gab tolle Unterhaltungen und leckeres kreolisches Essen. Dann sind wir weiter nach Cilaos gewandert. Die vielen Höhenmeter waren wirklich anstrengend, deswegen machten wir einen Tag Pause. Dann ging auch erst die Richtige Wanderung los. Wir wollten auf den höchsten Berg des indischen Ozeans: auf den Piton de Neiges.

Die erste Etappe war von Cilaos bis zu einem Gite in der Nähe des Berges, an welchen wir abends ankamen und uns nach dem Abendessen gleich ins Bett legten. Denn um 3 Uhr morgens standen alle auf um den Gipfel zu besteigen. Es war noch dunkel, sehr neblig und rutschig. Wir hatten nur unsere Stirnlampen, aber im Endeffekt sind wir dann doch nach 3 Stunden Marsch oben auf 3070 Höhenmeter angekommen. Die Welt war so irreal da oben, ich dachte ich wäre auf einem anderen Planeten. Dann bildete sich auch noch ein kreisrunder Regenbogen, da er sich in den Wolken spiegelte, dieses Bild werde ich nie vergessen.



Ein weiteres Highlight war die Schiffsfahrt auf den Grand Bleu. Wir sahen Delfine und einen unbeschreiblich schönen Sonnenuntergang.
Außerdem sah ich zum ersten Mal in meinem Leben einen Vulkanausbruch, da der Piton de Fournaise ja immer noch aktiv ist. Dieses Naturschauspiel fand ich wirklich enorm.



Es war so schön meine Eltern wieder zusehen und beruhigend zu bemerken, dass alles so wie vorher ist. Aber ich bin auch unglaublich froh noch weitere 5 Monate auf dieser wunderschönen Insel mit meiner Gastfamilie und meinen Freunden hier verbringen zu dürfen.

Katharina berichtet über ihr Austauschjahr auf La Réunion. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt auf der Insel im Indischen Ozean? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren