!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Hendrik in Nova Scotia

Tiefer Winter in Amherst

In Amherst wurde eine größere Fläche unter Wasser gesetzt und gefroren. Das Ganze ist jetzt eine Eislaufbahn, zu der wir ziemlich oft gegangen sind.
Vier Austauschschüler sind zurück nach Hause geflogen und haben jeweils eine Abschiedsfeier geschmissen. Ich war ziemlich traurig, dass der Italiener gehen musste. Wir waren beste Freunde… Ich habe an dem Tag, an dem er zum Flughafen gefahren ist, ihn am Morgen noch verabschiedet.


Ich bin mit paar anderen zum, ungefähr eine halbe Stunde entfernten, Strand gefahren. Es war echt schön, da das Meer größten Teils gefroren war. Wir hatten in letzter Zeit echt viele Schneetage. In einer Woche hatten wir gerade mal ein Schultag. Dafür mussten wir echt viel Schnee schippen.Wir sind auch wieder Ski fahren gegangen. Der Hügel hat zwei verschiedene Arten von Abfahrten. Die meisten kann man nur am Tag benutzen und da wir meistens erst später ankommen, müssen wir uns beeilen um zumindest eine Abfahrt zu schaffen. Bei meinem ersten Mal hat eine Freundin ihren Handschuh aus dem Lift fallen lassen und ich habe ihr meinen gegeben. Das war jedoch ein Fehler, denn als ich später hingefallen bin, habe ich mir meine Hand am Ski aufgeschnitten. Es hat echt stark geblutet, weshalb ich von einem Schneemobil den Berg herunter gefahren wurde. Ich habe ein Verband bekommen, musste allerdings am Abend ins Krankenhaus fahren um zu checken ob es genäht werden muss. Ich habe dann Kleber bekommen, der die Wunde zusammen halten soll.


Ich und vier andere Schüler waren außerdem in Moncton. Wir sind in den Trampolinpark gegangen, wo ich schon mal war. Danach sind wir zum Shoppen in die Mall gegangen.
Wir haben uns Schneeschuhe von der Stadt ausgeliehen und sind damit ein bisschen gewandert. Am Abend haben wir noch ein Lagerfeuer gemacht. Wir haben gegrillt und es hat Spaß gemacht. Das gleiche haben wir dann gestern wiederholt.

Amherst hat 150 Jahre gefeiert und es wurden viele Aktivitäten angeboten. Wir haben zum Beispiel eine Kutschenfahrt unternommen. Wir waren mit den Austauschschülern Bowling und am nächsten Tag Curling spielen. Da das nächste Halbjahr begonnen hat, habe ich komplett neue Fächer. Ich habe Film- und Videoproduktion, Theater, Physik und Soziologie. Alle Fächer sind relativ cool, jedoch ist Filmproduktion und Soziologie 12. Klasse Fächer. Heißt, dass ich dieses Mal bisschen mehr lernen muss.

Hendrik berichtet über seinen Austausch in Kanada. Hast du auch Lust auf einen Austausch in Kanada? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren