!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Hendrik in Nova Scotia

Erfolg in Leichtathletik

Ende letzten Monats war ich mit ein paar Freunden campen. Bei einem Freund im Garten haben wir unsere Zelte aufgeschlagen. Er hatte einen kleinen Tümpel im Garten, neben dem wir ein Lagerfeuer gemacht haben. Es hat leider angefangen zu regnen, weshalb wir uns in die Zelte zurückgezogen haben. Trotzdem hat es super viel Spaß gemacht und ich hoffe ich kann es nochmal machen.

Ich und ein paar andere Austauschschüler sind Leichtathletik angefangen. Wir sind echt viele Schüler die Leichtathletik machen. Meine Disziplinen sind 400m-, 800m-, 1500m- und 3000m-Lauf und 400m Staffellauf. Inzwischen hatten wir schon zwei Wettkämpfe. Bei meinem ersten – den “Districts” – konnte ich mich in allem für die “Regionals” qualifizieren, die die darauffolgende Woche stattfanden. Dort konnte ich mich in 800m und meinem Staffellauf für die Provinzmeisterschaften von Nova Scotia qualifizieren. Dieser Wettkampf findet nächstes Wochenende in Halifax statt.

 

Zurück in Deutschland, werde ich an einem Event in Holland teilnehmen, an dem ich in vier Tagen 200km marschiere. Für dieses Event habe ich mit meinem Gastbruder zusammen trainiert. Wir sind um 5:30Uhr aufgestanden und sind um 7Uhr zum McDonald's nach Sackville gelaufen. Wir sind durch unendliche Weiten gewandert und zurück für mindestens 10km einem Bahngleis gefolgt. Wir kamen an einem Fernwanderweg durch ganz Kanada vorbei, wir sind für einen Abschnitt neben dem Highway hergelaufen und haben uns unseren Weg durch das Gestrüp gebahnt um das Meer zu sehen. Alles in allem, haben wir für die 50km 11 Stunden und 45 Minuten gebraucht.

Durch den Lauf und dem täglichem Leichtathletiktraining hab ich ein Schienbeinkantensyndrom bekommen, was mich beim Laufem ziemlich beeinträchtigt. Ich hoffe es wird wieder alles gut.

Mit den international students haben wir eine “paint night”gemacht. Es kam eine Künstlerin und wir haben alle ein Strandbild gemalt.

Wir haben Hängematten von unserer Familie genommen, sind in den nächsten Park gefahren, haben sie dort aufgebaut und haben dort den restlichen Nachmittag gechillt. Das ganze haben wir mehrere Male wiederholt und es hat jedes mal viel Spaß gemacht.

Einen anderen Abend sind wir ein bisschen außerhalb von der Stadt in einen Wald gefahren. Dort hat uns mein Gastbruder eine verlassene Hütte an einem See gezeigt. Es war super romantisch und wir haben ein paar schöne Fotos geschossen.

 

Am nächsten Wochenende waren wir bei einem Wasserfall, der total schön war.

 

Hendrik berichtet über seinen Austausch in Kanada. Hast du auch Lust auf einen Austausch in Kanada? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren