Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Hendrik in Nova Scotia

Der Abschied fiel mir echt schwer

Am ersten Juniwochenende haben wir ein Lagerfeuer an dem Camp in unserem Hintergarten gemacht. Wir grillten Würstl und hatten eine tolle Zeit zusammen.
Dann war ich noch bei den Provinzmeisterschaften von Leichtathletik, wo ich nur die 800m gelaufen bin, da ich den 400m Staffellauf wegen meiner Schienbeinverletzung ausfallen ließ. In meiner 800m-Disziplin bin ich mit 2:13min, neunter Platz geworden. Das ganze war zweitägig und fand in Halifax statt, wo wir in einem Hotel übernachteten.

Mit den Austauschschülern aus Amherst waren wir bei Peggy's Cove. Das ist ein kleiner Leuchtturm, gelegen an einem kleinen Fischerdorf in der Nähe von Halifax. Wir haben tolle Fotos geschossen und haben am Nachmittag noch Halifax angeschaut. Dort sind wir auf das städlich gelegene Fort gegangen und haben ein interessantes Museum über den ersten und zweiten Weltkrieg besichtigt. Ich war mit meiner Gastfamilie in Moncton und habe dort einen möglichst billigen, aber guten Anzug für den Abschlussball (Prom) gekauft. Auf der Rückfahrt haben wir bei dem Nova Scotia Besucherzentrum vorbeigeschaut, da ich in den kompletten zehn Monaten noch kein einziges Mal dort war.


Am Donnerstag haben wir für eine Freundin eine Überraschungsparty für ihren 18. Geburtstag veranstaltet. Wir haben 200 Wasserbomben aufgeblasen und haben eine große Schlacht nach der Schule veranstaltet. Ihre Gastfamilie hat mich dann zum großem Abendessen eingeladen. Ich bin dann mit ihr zu unserem Haus spaziert, wo im Hintergarten ein großes Lagerfeuer, ein Partyzelt und eine schön dekorierte Lichtung aufgebaut war. Alle ihre engen Freunde waren eingeladen und wir hatten eine tolle Zeit gemeinsam.
Mit meiner Freundesgruppe waren wir in einem Kletterpark in der Nähe von Moncton und dannach noch bei der Endveranstaltung der Austauschschüler. Wir haben Spiele gespielt, auf Kanadaflaggen kleine Botschaften für Freunde geschrieben und Hummersandwiches gegessen,

Die letzten Tage die wir in Kanada zusammen hatten, wollten wir besonders gut genießen, weshalb wir möglichst jeden Tag was gemeinsam unternommen haben. Wir haben einen Abendspaziergang durch den Vogelpark in Sackville gemacht und sind zu einem großen Lagerfeuer mit Übernachtung von einem kanadischen Freund gegangen.
Inzwischen hatte dann das Abschiednehmen und Packen angefangen, was mir echt schwer fiel. Man hatte sich so eine tolle Welt aufgebaut, so viele großartige Menschen getroffen, extrem tolle Freundschaften geschlossen und fremde Leute aus der ganzen Welt zu einer zweiten Familie verwandelt. Ich habe so viele Erfahrungen und Abenteuer erlebt und bin einfach nur dankbar an alle, die das ermöglicht haben.


Doch bevor alles endete, fand noch Prom statt. Wir sind in einem riesigen Wohnmobil vorgefahren, waren alle schön aufgeputzt und hatten eine tolle Nacht. Die Schule war richtig schön dekoriert und es gab eine Tanzfläche, Essen und kleinere Tische. Nachdem Prom vorbei war, fand noch der sogenannte “Safe Prom” statt. Es war ein aufblasbarer Hindernisslauf aufgebaut, wir haben erneut getanzt, Karaoke gesungen, gegessen und dann gegen Mitternacht kam noch ein Hypnotiseur, der eine richtig lustige und erstaunliche Vorstellung hingelegt hatte. Als alles vorüber war haben wir dann noch die letzte gemeinsame Nacht, zeltend in unserem Garten verbracht. Gleich am nächsten Tag war dann der Abreisetag. Ich habe noch die letzten Sachen gepackt und mein Freund hat ein Grillfest veranstaltet. Dort musste ich mich dann von allen verabschieden und meine Familie hat mich zum Flughafen in Halifax begleitet. In meinem ganzen Leben kann ich mich nicht an einen Tag erinnern, wo ich mehr traurig war oder mehr geweint hätte. Zum Abschluss kann ich nur sagen, dass ich die beste Zeit meines Lebens hatte und dass ich nur jeden empfehlen kann auch ein Auslandsaufenthalt zu machen.

Hendrik berichtet über seinen Austausch in Kanada. Hast du auch Lust auf einen Austausch in Kanada? Wir beraten dich gerne!
Beratungstermin vereinbaren