!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Pauline in Irland

Erlebnisreiche Osterferien

Ich war so aufgeregt, als ich im Bus auf dem Weg nach Dublin war. Es waren endlich Osterferien und der langersehnte Besuch aus Deutschland war schon auf dem Weg zu mir. Im Hotel in Dublin angekommen, musste ich noch bis Mitternacht warten bis ich dann endlich meine Mutter und meine Schwester in den Arm nehmen konnte! Ich war so unglaublich glücklich, sie nach 4 Monaten wiedersehen zu können und ihnen schon ein bisschen was von Irland zeigen zu dürfen.

Wir haben in Dublin zusammen 5 Tage verbracht, die sehr ereignisreich und schön waren. Am ersten gemeinsamen Tag sind wir ein bisschen durch Dublins Straßen geschlendert und haben unter Anderem das berühmte Pub „The Temple Bar“, in der Trinity College Bibliothek „Book of Kells“, die Nationalgalerie und Dublin Castle besichtigt.

 

Mein Geburtstagsgeschenk wurde dann am nächsten Tag endlich wahr – das Shawn Mendes Konzert in der 3 Arena in Dublin! Es war einfach unglaublich schön für mich und auf jeden Fall das Highlight meiner Ferien.

 
Da ich den beiden aber auch noch ein bisschen von Irlands Natur zeigen wollte, hatte ich einen Tagesausflug nach Kilkenny, Glendalough und den Wicklow Mountains gebucht. Wir konnten in Kilkenny das Kilkenny Castle besichtigen und in Glendalough sind wir in dem Wicklow Mountains National Park ein bisschen wandern gewesen. Leider war es an dem Tag sehr neblig und wir konnten die Berge nicht in voller Pracht bestaunen trotzdem sah es dort schon sehr schön aus und der Nebel hatte auch etwas mystisches, was auf Bildern sehr cool aussah.

 

Der Abschied von Mama und meiner Schwester am nächsten Tag fiel mir schon sehr schwer, aber ich wusste, dass ich jetzt nur noch einen weiteren Monat in Irland habe, den ich so gut wie möglich nutzen will und dann sehe ich meine Familie auch schon wieder. Also hieß es ab zurück nach Cork und die Osterferien noch richtig schön genießen!

Ich habe in den 2 Wochen Ferien fast nur was mit meinen Freunden unternommen und es hat echt viel Spaß gemacht. Einmal hat mich meine irische Freundin eingeladen, mit ihr und ihrer Mutter zum Strand zu fahren um mit dem Hund am Strand spazieren zu gehen und das war echt cool.

Zu den Osterfeiertagen bin ich nach Charleville zu eine meiner deutschen Freundinnen gefahren, um mit ihr ein schönes, kindliches Ostern zu verbringen. Und kindlich war es dann auch…wir haben am Ostersonntag Ostereier bemalt und festgestellt, dass die Iren sowas gar nicht kennen, denn als ihre Gastmutter zu uns kam hat sie uns gefragt, was wir da überhaupt machen, also haben wir ihr erstmal die deutschen Oster-Traditionen erklärt. Auch als wir in dem riesigen Garten von ihrer Gastfamilie Ostergeschenke, die meine Freundin und ich uns gegenseitig gekauft hatten, gesucht haben, haben wir gemerkt, dass die irischen Gastgeschwister meiner Freundin nichts geschenkt bekommen haben. Auf jeden Fall hatten wir zusammen ein tolles deutsches Osterfest!

Am Ostermontag bin ich mit Freunden nochmal in den Killarney National Park gegangen, weil draußen echt schönes Wetter war und warm geworden ist und wir etwas unternehmen wollten. Dieses Mal sind wir nicht nur zum Wasserfall gelaufen sondern auch den ganzen Torc Mountain hinauf gewandert und das war echt anstrengend!