Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Laura in Irland

Ich bin verzaubert von Irland!

Mittlerweile befinde ich mich nun seit guten 2 Monaten in Irland, Cootehill.  Am Donnerstag, den 5.1.2017 habe ich mich auf die Reise begeben, um mein Leben einmal komplett umzustellen - neue Freunde, neue Familie, neues alles. Die Angst die mich begleitete, war genau so gering wie mein Gepäck und nur auf das Heimweh konzentriert was ich bereits erwartete.

Aber fangen wir von vorne an:
Ich kam also gegen 13 Uhr in Dublin an - für mich war es der 1. alleinige Flug der mich witzigerweise stark unter Druck setzte und allein der Gedanke an die 1. Passkontrolle und mögliche Fragen die auf mich zu kommen könnten machten mir sehr viel Angst, denn es hätte ja sein können das ich es nicht verstehe. Im Nachhinein war diese Angst unbegründet!

Nach einer 2 stündigen Busfahrt zusammen mit anderen Austauschschülern - überwiegend aus Italien - lernte ich dann meine Gastmutter Nellie und ihren Hund Buster kennen.
Bereits da wurde mir klar, dass mir Irland sehr gut gefallen wird,  denn eines der angenehmsten Sachen hier sind die Leute. Diese sind trotz des oft sehr regnerischen Wetters unglaublich freundlich und gerade die älteren Damen können einem schnell ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wenn sie einen Satz mit „Hello Darling,..“ beginnen.
Nach 2 weiteren Tagen holten wir am Abend meine italienische Gastschwester Giulia ab, welche mir mittlerweile so ans Herz gewachsen ist, dass ich jetzt schon traurig werde, wenn ich auch nur daran denke, sie in 11 Wochen wieder verlassen zu müssen.

-Lip Sync Battle-

Am Montag darauf ging es dann auch schon direkt, mit der mir anfangs sehr fremden,  aber für Irland ziemlich typischen Schuluniform, in die Schule.
Dort bekamen wir die Auswahl für das Schuljahr, welches wir für diesen Zeitraum belegen wollen würden. Dabei entschieden Giulia und ich uns für das TY (=Transition Year, Übergangsjahr), was uns auch schon vorher von Nellie, die glücklicherweise bei uns in der Schule im Office arbeitet, empfohlen wurde. Denn dieses Jahr ist der Zeitraum in der Mitte von den 2 letzten harten Abschlussjahren und den 3 Junoirjahren zuvor.Vorteilhaft daran ist: weniger Tests, mehr Unterrichtsfächer - wie zum Beispiel an meiner Schule -
Wood-Work oder IT  und mehr Konzentration auf die englische Sprache, was natürlich sehr gut ist um Englisch zu lernen und Freundschaften zu knüpfen.

-Mental Health Aktion in der Schule mit Kinderschminken-

Direkt am 1. Schultag fand ich auch schon meine Freunde, mit denen ich auch jetzt noch meine Wochenenden verbringe, wenn ich nicht mit anderen Austauschschülern zu den wohl schönsten oder auch witzigsten Orten Irlands fahre. Die Trips werden extra von einer Organisation für uns gestaltet und wir können auch Wünsche äußern.
Bis jetzt war ich in Galway, North Irland - Castle Causeway  (von einigen Iren als schönster Ort gesamt Irlands bezeichnet), Monaghan und auch schon in der Nähe von Monaghan Paintball spielen.  Zukünftig steht ein Trip nach Dublin zum St. Patricksday, einer nach Belfast und ein 2 tägiger Ausflug nach Cork an.

-Ausflug zum Castle Causway-


Ingesamt genieße ich meine Zeit hier in Irland sehr! Die Menschen sind unglaublich freundlich, wenn nicht manchmal ein bisschen verrückt. Man kann hier sehr viel Spaß haben und sich auch manchmal ein wenig in diese winzigen liebevollen Städtchen verlieben, in denen in jeder zweiten Straße mindestens ein Frisör oder ein Pub ist.  Selbstverständlich ist die umwerfende Landschaft, außerhalb der Städte, die man hier überall sehen kann auch atemberaubend und unglaublich unterschiedlich zu dem was wir in Deutschland haben - hier zählt die Anzahl der Kühe mehr, als die Größe es Hauses! :D Ich bin so verzaubert von dem irischen Flair, wie jeder 2. hier von Ed Sheeran! Und ich bin glücklich mich für dieses Land entschieden zu haben und nach all der Zeit weiß ich echt nicht, ob ich sagen könnte, dass ich jemals Heimweh verspürt habe, wie eigentlich anfangs erwartet.

Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächste Zeit, die leider viel zu schnell vergeht, mit Knoblauchbrot, Regenbögen, Aoife, Georgia und all meinen anderen hier gewonnen Freunden.
Cheerio!

Laura berichtet über ihre Erlebnisse in Irland. Möchtest du auch gerne einen Auslandsaufenthalt auf der Grünen Insel verbringen? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren