!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Hannah in Bristol

Ein neues Leben liegt mir zu Füßen

Hallöchen,

erstmal zu meiner Wenigkeit: mein Name ist Hannah, ich bin 16 Jahre alt (bald 17) und lebe seit dem 1. September 2018 in Großbritannien, genauer gesagt Bristol, weches im Süden Englands ungefähr drei Stunden von London entfernt liegt.

Meine Gastfamilie besteht aus meiner Gastmutter Wendy (60 Jahre) und meiner Gastschwester Isa (17 Jahre). Isa und ich haben zwar etwas unterschiedliche Charakter, verstehen uns aber sehr gut und teilen vor allem das Interesse am Entdecken und generell an Neuem. Außerdem ist es im Gegensatz zu meiner richtigen Familie (zwei Brüder) auch mal schön, eine Schwester zu haben. Und ich kann sagen: es ist eine unglaubliche Bereicherung, wenn du jemanden hast, mit dem du jederzeit reden und Dinge unternehmen (insbesondere spontan) kannst.

Die ersten Wochen waren erstmal ganz schön anstrengend und vor allem neu, aber nach zwei bis drei Wochen ist man dann langsam im Alltag angekommen und gewöhnt sich an sein neues Leben.

Ein großer Teil dieses Lebens ist die Schule: In meinem Falle ein absoluter Glücksgriff. Einen Tag vor dem offiziellen Schulbeginn wurden wir in der Schule von der Direktorin freundlich empfangen und kurz interviewet, um die zu unseren Interessen passenden Fächer zu finden. Ich wählte Philosophy and Ethics, Theatre and Drama and Psychology, da ich gerne diskutiere, analysiere und schauspielere.

Die ersten Schultage waren erst noch ungewohnt, weil man 24/7 von English umgeben ist. Allerdings habe ich bereits in den ersten Tage sehr viel verstanden. Nicht zuletzt dank der freundlichen Unterstützung von Mitschülern und Lehrern. Die Schule stellt einen sozialen Knotenpunkt dar, man kommt mit unglaublichen vielen Menschen in Kontakt, die einem helfen Anschluss zu finden oder Informationen über hiesige Veranstaltungen zu erhalten. Der Punkt ist: Geh einfach auf Menschen zu, fast alle sind sehr interessiert und wollen mehr über dich und dein Land erfahren. Dabei kann man dann auch mit einigen Klischees aufräumen. Dieser Ratschlag lässt sich nicht nur auf dein soziales Umfeld, sondern auch auf die geografische Umwelt anwenden.

Ein neues Leben liegt dir zu Füßen, du musst wortwörtlich nur einen Schritt vor deine Tür machen und du entdeckst eine neue spannende Welt, die entdeckt werden möchte. Selbst bei einem Spaziergang "um den Block" findet man interessante wunderschöne Plätze. In meinen Falle befindet sich 10 Gehminuten entfernt eine Eisenbahnstrecke, neben der auch ein Fuß- bzw Fahrradweg verläuft. Perfekt um den Sonnenuntergang zu beobachten.




Hannah berichtet über ihr Austauschjahr in Großbritannien. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in Großbritannien? Wir beraten dich gerne!
Beratungstermin vereinbaren