Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Emma in England

Mein zweiter Monat in Süengland

Es ist nun schon November und mein zweiter Bericht. Zu Beginn des Monats musste ich für zwei Wochen in Quarantäne, da ich Kontakt mit einer Person hatte, die positiv auf Corona getestet wurde. Da ich grippeähnliche Symptome hatte, kümmerte sich mein Tutor ,von der Organisation darum, das ich einen Termin für einen Test bekam. Per Mail habe ich Bescheid bekommen und meine Gastmutter brachte mich dann zur Teststation. Zwei Tage später bekam ich per Mail die Information, dass ich negativ getestet wurde. Was für eine Erleichterung.

Circa zwei Wochen später kam hier in England der zweite Lockdown. Hier in Worthing merken wir diesen zweiten Lockdown nicht so sehr wie in den Großstädten Liverpool und London. Hier ist alles kleiner und familiärer und auch die Schule haben noch geöffnet. Jedoch haben sich die Hygieneregeln in den Schulen, aber auch in den Geschäften, die weiterhin geöffnet haben, sehr verschärft. Wir können hier ganz normal einkaufen gehen, und uns mit Freunden treffen und die Schule besuchen. Jedoch alles unter erhöhten hygienischen Maßnahmen. In meiner Gastfamilie reden wir ganz oft über die Einschränkungen, und wie wir uns vor einer Ansteckung schützen können. Zurzeit lerne ich für meine ersten Abschlussprüfungen, denn der erste Term ist bald geschafft. Ich bin schon sehr gespannt und aufgeregt wie die große Abschlussklausuren hier geschrieben werden und freue mich aber auch schon auf diese neue Erfahrung. Nun ist auch schon bald der 1. Dezember und die Leute fangen langsam an ihre Häuser, Gärten und Straßen zu schmücken. Ich freue mich auf den Dezember.