Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Antonia in Großbritannien

Camping Trip nach Woolacombe

Wie ihr wahrscheinlich wisst, war England den kompletten November im Lockdown, daher war es kaum möglich viel zu unternehmen. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen über meine Herbstferien im Oktober zu schreiben.

Kim (meine Gastmama) und ich sind in Ihrem Camper-Van für 5 Tage nach North Devon (Woolacombe) gefahren. Der Campingplatz ist direkt am Strand, somit hatten wir einen wunderschönen Blick aufs Meer. Das Wetter hat tatsächlich mitgespielt. Es gab nur an einem Tag Regen! - Untypisch, ich weiß. Wir waren praktisch jeden Tag am Strand spazieren. Zum Baden war es natürlich viel zu kalt! ;-) Die komplette Gegend ist wunderschön. Es gibt viele kleine Hafenstädte mit super süßen, kleinen Cafés und Läden. Es erinnert etwas an Arundel (die Stadt über die ich das letzte Mal geschrieben habe) - Also typisch Englisch! Die kleinen Geschäfte haben sehr viele typische englische Souvenirs, aber auch coole Klamotten, man kann also sein Geld gut ausgeben! :-)

Was das campen im Wohnmobil angeht - I absolutely love it! Es ist etwas komplett anderes als in einem Hotel zu wohnen. Man kocht für sich selbst, putzt, macht sein Bett, also praktisch wie ein Zuhause Hause auf Rädern. Auf jeden Fall eine super Investition! Es macht mega Spaß ein Lagerfeuer zu machen und einfach zu chillen. Ich mache so einen Urlaub gerne wieder und nach Woolacombe werde ich definitiv nochmal fahren! Nun ist schon Dezember, hier wird die Lage etwas gelockert, somit können wir wieder mehr unternehmen!

Ich freue mich auf die Advents- und Weihnachtszeit in England und wünsche Euch schon mal a very merry Christmas!