!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Viktoria in South Australia

Der Dezember

Hallo zurück,

der Monat Dezember ist für mich jedes Jahr besonders, nicht nur das da Weihnachten ist, sondern auch noch mein Geburtstag. Ich bin es gewohnt diese Feste bei Kälte und Schnee zu feiern, aber das ist in Australien selbstverständlich ganz anders. An meinem Geburtstag Anfang Dezember hatte es 40°C. In der Früh bin ich mit zwei Freundinnen brunchen gegangen und am Nachmittag habe ich dann mit meiner Gastfamilie gefeiert. Meine Gast Großmutter hat einen Pool und so sind wir zu ihr gefahren. Dort kamen auch meine Gastonkel, Tanten und deren Kinder. Wir haben dann den ganzen Nachmittag im Pool verbracht. Am Abend haben wir noch Barbecue gemacht und einen leckeren Kuchen verspeist.

Nur ca. 2 Wochen später war dann auch schon Weihnachten. Die Woche vor Weihnachten sind wir nach Victoria gefahren, um meine Gast Großmutter zu besuchen und ich habe dort dann auch noch weitere Mitglieder meiner Gastfamilie kennengelernt. Von Victoria aus sind wir dann nach Mount Gambier (in Südaustralien, an der Grenze zu Victoria) gefahren und haben da ein paar Tage verbracht, denn da lebt der Vater meiner Gastmutter. So hatten wir da unser erstes Weihnachtsfest. Die Temperaturen hier in Südaustralien sind verrückt, so hatte es z.B. an einem Tag 37°C am Tage danach 20°C daraufhin 47°C und dann 16°C, ich finde diese Temperaturunterschiede von einen auf den anderen Tag echt heftig. Diese Temperaturunterschiede sind aber nur in Südaustralien, meinte meine Gastfamilie.

Vom ersten Weihnachtsfest mit der Familie meiner Gastmutter sind wir wieder zurück nach Hause gefahren, um am nächsten Tag mit der Familie von meinem Gastvater zu feiern. Hier sind die Supermärkte am 23. und 24. Dezember bis Mitternacht offen, so war ich mit meiner Gastmutter am 23.12 um 23:00 shoppen. Am 24. und 25. Dezember habe ich dann mit meiner Gastfamilie gefeiert. An Christmas Eve ist dann auf magische Weise eine Box unter dem Weihnachtsbaum aufgetaucht, mit einem Pyjama für jeden, einem Rezept für Kekse, Futter für die Rentiere, ein Weihnachtsfilm und Stockings die dann über Nacht vom Weihnachtsmann gefüllt werden. Anschließend haben wir das Rentier Futter im Garten verstreut, die Kekse gebacken und mit Milch für den Weihnachtsmann bereitgestellt und den Film angeschaut. Am 24.12 kam auch ein Paket von meinen Familie von Zuhause. Am nächsten Tag war dann auch schon Weihnachten. In der Früh waren die Stockings gefüllt und unter dem Weihnachtsbaum lagen Geschenke. Den restlichen Tag haben wir dann ganz gemütlich mit meinen Gastgroßeltern zu Hause verbracht. Die Weihnachtszeit in Australien ist sehr anders aber definitiv eine tolle Erfahrung.

Vielen Dank für das Lesen

Viktoria